Privatkredit – Geld ohne Bank von Privatpersonen leihen!

Benötigen Sie Geld, kann der Privatkredit eine Alternative zu herkömmlichen Kreditarten sein. Was genau es damit auf sich hat, erfahren Sie im Folgenden.

Was ist ein Privatkredit?

Der sogenannte Privatkredit wird häufig auch als Kredit von privat bezeichnet. Dabei handelt es sich um einen Kredit, der Ihnen nicht von einer klassischen Bank, sondern von einer Privatperson ausgereicht wird. In der Praxis wird dabei oftmals auch von einem Peer-to-Peer-Kredit, abgekürzt P2P-Kredit – gesprochen. Benötigen Sie finanziellen Spielraum, müssen Sie diesen also nicht zwingend von einem Kreditinstitut leihen.

Es existieren mehrere Wege, einen Privatkredit bzw. Kredit von Privat aufzunehmen. Zum einen ist dies über Verwandte oder Bekannte möglich. Unabhängig von möglichen zwischenmenschlichen Problemen ist dies eine durchaus gute Möglichkeit, einen vergleichsweise zinsgünstigen Kredit zu erhalten. Alternativ zur Leihe von Verwandten oder Bekannten existieren verschiedene P2P-Plattformen, die Geldleihen zwischen Privatpersonen vermitteln. Auch diese ermöglichen Ihnen in vielen Fällen die Aufnahme eines vergleichsweise kostengünstigen Kredites – zumindest im Vergleich zur Leihe von einem Bankhaus.

Wie leiht man Geld von einer Privatperson?

Nutzen Sie zur Kreditaufnahme eine P2P-Plattform, dann regelt diese die wichtigsten juristischen Punkte rund um Ihre Leihe automatisch. Etwas komplizierter wird es hingegen bei der eigenständigen Geldleihe unter Privatpersonen. Denn in diesem Fall sind Sie komplett auf sich allein gestellt, was das Vertragliche betrifft.

Juristisch betrachtet ist es theoretisch möglich, einen mündlichen Vertrag über die Geldleihe zu schließen. In der Praxis jedoch ist das alles andere als empfehlenswert. Aus Beweisgründen sollten Sie auch als Kreditnehmer immer Interesse an einer schriftlichen Vereinbarung haben. Setzen Sie also eine Art Kreditvertrag auf, der alle wesentlichen Vereinbarungen festhält. Kreditsumme, Kreditrate, Leihdauer und Zinssatz bzw. Kosten gehören dazu. Ein Notar oder Anwalt ist dafür nicht erforderlich.

Wie leiht man über eine Vermittlungsplattform Geld von Privatpersonen?

Die Nutzung einer Vermittlungsplattform für Kredite von Privatpersonen ist recht unkompliziert. Um einen Kredit erhalten zu können, müssen Sie sich zunächst registrieren. Dazu ist die Eingabe verschiedener persönlicher Daten erforderlich. In diesem Zuge erfolgt anbieterseitig meist gleich eine Bonitätsprüfung. Deren Ergebnis wird Ihnen im Anschluss mitgeteilt, was Ihnen eine wertvolle Orientierung über die zu erwartenden Kreditkonditionen gibt.

Erst im Anschluss gilt es, eine konkrete Finanzierungsanfrage zu stellen. Dazu legen Sie ein Finanzierungsvorhaben an, mit dem Sie sich schließlich an mögliche Geldgeber wenden. Je nach gewünschter Kredithöhe ist es dabei üblich, dass Sie viele verschiedene private Geldgeber unterstützen. Denn Geldleihen sind bei den gängigen Portalen häufig bereits mit sehr geringen Summen möglich. Zudem empfehlen P2P-Portale ihren Anlegern im Regelfall, ihr Kapital auf verschiedene Projekte – also Kreditanfragen – zu verteilen. Verfügt ihre Finanzierungsanfrage über genug Geldgeber, wird Ihnen Ihr Kredit von einer Partnerbank ausgezahlt.

Was sind die Vorteile von einem Privatkredit?

Mit dem Privatkredit ist eine ganze Reihe von unterschiedlichen Vorteilen verbunden. So können Geldgeber und Kreditnehmer die Modalitäten ihrer Geldleihe völlig frei bestimmen und unterliegen dabei praktisch keinen gesetzlichen Beschränkungen. Als Kreditnehmer mit womöglich schlechterer Bonität haben Sie meist bessere Chancen auf eine Geldleihe als gegenüber einer Bank. Denn im Zusammenhang mit der privaten Geldleihe spielt vor allem das Vertrauen Ihnen gegenüber eine entscheidende Rolle bei der Kreditentscheidung.

Im herkömmlichen Kreditgeschäft hingegen erfolgt die Kreditvergabe meist nach streng standardisierten Richtlinien. Nicht zuletzt wird ein Privatkredit im Regelfall nicht gegenüber der Schufa gemeldet.

Die Vorteile des Privatkredites im Überblick:

  • keine gesetzlichen Beschränkungen bzw. Vorgaben
  • “Vertrauen” spielt übergeordnete Rolle
  • keine rein standardisierte Kreditvergabe

Was sind die Nachteile von einem Privatkredit?

Im Grunde können Sie sich als Privatperson vergleichsweise unkompliziert Geld von Privat leihen. Dennoch gibt es einige Punkte bzw. Nachteile, auf die Sie im Rahmen eines solchen Kreditabschlusses achten sollten. So sollten Sie beachten, dass mit einem Privatkredit womöglich auch persönliche Beziehungen verbunden sind – zumindest bei einer Geldleihe von Verwandten oder Bekannten. Auch fehlen gesetzliche Vorschriften, die Sie als Kreditnehmer schützen würden.

Wird bei einem Privatkredit etwa keine Laufzeit vereinbart, kann der Geldgeber den geliehenen Betrag jederzeit unter Einhaltung einer dreimonatigen Kündigungsfrist zurückfordern. Auch fehlt im Fall von Streitigkeiten die Möglichkeit, einen Verbraucherschutz oder einen Bankenombudsmann einzuschalten.

Die Nachteile des Privatkredites im Überblick:

  • ggf. sind persönliche Beziehungen vorhanden
  • keine (schützenden) gesetzlichen Vorschriften
  • keine externe Hilfe bei Streitigkeiten

Wie schnell kriegt man die Zusage von der Vermittlungsplattform bei einem Privatkredit?

Wie schnell Sie nach einer Kreditanfrage auf einer P2P-Plattform Ihre Kreditzusage erhalten, hängt maßgeblich von Ihrer Bonität ab. Ist diese gut bewertet, erfolgt die Finanzierung entsprechend schneller. Nach Angaben einer der bekanntesten P2P-Plattformen werden rund 50 Prozent aller Kreditanfragen innerhalb weniger Minuten bedient. In diesen Fällen kann man durchaus von einer Sofortzusage sprechen. Unter Umständen jedoch kann es einige Tage dauern, bis Sie Gewissheit bezüglich Ihres Kreditwunsches haben.

Wird der Privatkredit am selben Tag aufs Konto ausbezahlt?

P2P-Plattformen zahlen Ihren Wunschkredit in aller Regel erst dann aus, wenn sich genug Interessenten gefunden haben, die Ihren Kreditwunsch unterstützen. Häufig dauert dies nur einige Minuten bis wenige Tage. Unter Umständen allerdings auch etwas länger. Hinzu kommt die übliche Dauer des Geldtransfers. Diese umfasst im Normalfall 1-2 Tage. Dass Sie Ihren über eine P2P-Plattform aufgenommenen Kreditbetrag noch am selben Tag auf Ihrem Girokonto gutgeschrieben bekommen ist daher praktisch ausgeschlossen.

Wie viel Geld kann man mit einem Privatkredit leihen?

Leihen Sie sich Geld von Privat existieren keinerlei gesetzliche Vorgaben. Auch was die Höhe Ihres Privatkredites angeht, sind Sie deshalb frei von Einschränkungen. Daher kann ein Privatkredit praktisch unbegrenzt hoch sein. Greifen Sie auf die Dienste eines P2P-Anbieters zurück, ist das natürlich anders. Diese legen einen Rahmen der möglichen Kredite fest. Die maximale Kreditsumme liegt häufig bei 50.000 Euro.

Was sind die Grundvoraussetzungen für die Vergabe von einem Privatkredit?

Um einen Kreditvertrag wirksam schließen zu können, müssen Sie verschiedene Voraussetzungen erfüllen. So müssen Sie beispielsweise volljährig sein. Anbieter von P2P-Krediten setzen zudem meist voraus, dass Sie keinen “harten Negativmerkmalen” unterliegen. Dazu gehören etwa ein laufendes Insolvenzverfahren oder die Abgabe einer Eidesstattlichen Versicherung (EV). Auch müssen Sie im Regelfall ein deutsches Bankkonto besitzen.

  • Volljährigkeit
  • deutsches Bankkonto
  • kein laufendes Insolvenzverfahren
  • keine Eidesstattliche Versicherung (EV)

Braucht man einen Gehaltsnachweis für einen Privatkredit?

Beantragen Sie einen Kredit bei einer klassischen Bank, sind praktisch immer Gehaltsnachweise erforderlich. Bei der Geldleihe in Form eines Privatkredites ist das anders. Denn in diesem Fall erfolgt keine herkömmliche Bonitätsbeurteilung. So spielt das Einkommen bzw. dessen Höhe keine übergeordnete Rolle. Dies trifft vor allem auf die Geldleihe unter Bekannten zu, bei der es eher um den Aspekt des Vertrauens untereinander geht. Aber auch auf P2P-Portalen ist es grundsätzlich möglich, einen Privatkredit ohne Gehaltsnachweis zu erhalten.

Bekommen auch Arbeitslose einen Privatkredit?

Im Zusammenhang mit einem Privatkredit spielt Ihre finanzielle Situation keine so entscheidende Rolle wie bei der Kreditaufnahme bei einer klassischen Bank. Aspekte wie Vertrauen untereinander sind hingegen deutlich wichtiger – vor allem für die Geldleihe unter Bekannten. Deshalb können Sie einen Privatkredit durchaus auch als Arbeitsloser. Selbst über ein P2P-Portal ist das möglich.

Bekommt man als Hartz 4-Empfänger einen Privatkredit?

Die Aufnahme eines Privatkredites ist grundsätzlich selbst dann möglich, wenn Sie Hartz4-Leistungen beziehen sollten. Der Grund dafür liegt darin, dass vor allem die private Geldleihe eher auf einem Vertrauensverhältnis beruht als auf einer klassischen Bonitätsbeurteilung. Selbst über P2P-Portale können Sie als Hartz4-Empfänger Geld von Privat leihen. Voraussetzung dafür ist lediglich, dass Sie Privatpersonen finden, die Sie finanziell unterstützen.

Bekommt man einen Privatkredit trotz Schufa-Eintrag?

Einträge im Verzeichnis der Schufa spielen im Zusammenhang mit einem Privatkredit keine (wesentliche) Rolle. Freunde oder Bekannte etwa nehmen vor Kreditausreichung im Regelfall keinen Einblick in die Schufa. Und auch P2P-Portale greifen mittlerweile häufig auf andere Kriterien für Ihre Bonitätsbeurteilung zurück. Lediglich bestimmte “harte Faktoren” wie beispielsweise Abgabe einer Eidesstattlichen Versicherung (EV) oder Privatinsolvenz gelten als Ausschlusskriterien. Aus diesem Grund können Sie auch im Falle von negativen Schufa-Einträgen grundsätzlich einen Privatkredit aufnehmen.

Wer sind die bekanntesten Anbieter von Privatkrediten?

Möchten Sie einen Privatkredit über ein P2P-Portal aufnehmen, können Sie verschiedene Anbieter nutzen. Marktführer hierzulande ist beispielsweise Auxmoney. Aber auch kleinere Anbieter aus dem Ausland stehen Ihnen als Plattform zur Verfügung. Dazu gehören zum Beispiel die Unternehmen Twino, Lendico und Mintos.

Im Folgenden vergleichen wir die wichtigsten Anbieter von Privatkrediten für Sie. Nutzen Sie unsere Vergleichsübersicht, um den am besten zu Ihnen passenden Anbieter zu finden.

Privatkredit-Anbieter

AnbieterKreditsummeeffekt. JahreszinsLaufzeitenVermittlungsprovision
Auxmoney1.000 € bis 50.000 €3,2 % bis 19,95 %12 bis 84 Monate2,95 % des Kreditbetrageszum Anbieter
Smava1.000 € bis 50.000 €1,59 % bis 13,51 %36, 60 und 84 Monate36 Monate Laufzeit: 0 % des Kreditbetrags / für 60 oder 84 Monate: 3 % des Kreditbetrags für (mindestens 60 €)zum Anbieter

Wie hoch sind die Gebühren bei einem Privatkredit?

Die Höhe der zu erwartenden Gebühren hängt von der Art Ihres Privatkredites ab. Handelt es sich um eine Leihe von Privat (zum Beispiel unter Verwandten oder Bekannten), ist Ihre Vereinbarung Grundlage für Ihre Kosten. In dieser Situation wird meistens lediglich ein pauschaler Betrag als Zinsausgleich bzw. Leihgebühr festgelegt.

P2P-Portale berechnen Ihnen Zinskosten anhand des jeweils vereinbarten Kreditzinssatzes. Dessen Höhe hängt vor allem von Ihrer Bonität ab. Gegebenenfalls kommt eine pauschale Servicegebühr hinzu. So berechnet Ihnen zum Beispiel Auxmoney zusätzlich 2,50 Euro monatlich.

Gibt es Alternativen zum Privatkredit?

Die Leihe von Privat bzw. über ein P2P-Portal stellt eine wichtige Alternative gegenüber der herkömmlichen Kreditaufnahme bei klassischen Banken dar. Viele Alternativen zur Privatleihe und der klassischen Kreditvergabe existieren in der Praxis allerdings nicht.

Allerdings wäre der Kredit vom Pfandleihhaus eine mögliche Alternative, die es Ihnen ermöglicht, unkompliziert und kurzfristig Geld zu leihen. Vor allem zur Überbrückung kurzfristiger und nicht allzu großer Liquiditätsengpässe eignet sich diese Art Kredit. Dabei ist die Hinterlegung eines Wertgegenstands erforderlich. Das Pfandleihhaus zahlt Ihnen dessen Gegenwert als Kredit aus. Mit Rückzahlung der Kreditsumme zuzüglich Zinsen lösen Sie Ihren hinterlegten Wertgegenstand wieder aus und erhalten diesen zurück.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Bewertungen, Mittelwert: 5,00 aus 5)
Privatkredit – Geld ohne Bank von Privatpersonen leihen!Loading...

Quellen

Bild: Shutterstock/Golden Sikorka

weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar