Kredit trotz Schufa, Schulden oder Insolvenz – Kredit trotz schlechter Bonität!

In manchen Situationen des Lebens kann es schwer sein, einen Kredit zu erhalten. Wann das dennoch funktioniert und auf welchem Wege, erläutern wir Ihnen im Folgenden.

Bekommt man einen Kredit trotz Schufa?

Beantragen Sie einen Kredit, nehmen Kreditanbieter in aller Regel eine Bonitätsüberprüfung vor. Das übliche Kreditausfallrisiko ist dadurch besser einzuschätzen. Ein Blick ins Verzeichnis der Schufa gehört gegebenenfalls zu einer solchen Bonitätsprüfung. Allerdings nicht für alle Anbieter von Krediten.

In der Praxis existieren auch Unternehmen, die Ihre Bonitätsüberprüfung auf andere Aspekte beschränken und dabei komplett auf Schufa-Auskünfte verzichten. In diesem Fall sind vor allem Faktoren wie die Höhe Ihres Einkommens oder Ihr eventuell vorhandenes Vermögen wichtig, um Kreditausfallrisiken einzuschätzen. Grundsätzlich ist es Ihnen als Kreditinteressent mit schlechten Schufa-Einträgen also durchaus möglich, einen Kredit zu erhalten.

Was verbirgt sich hinter Angeboten für Kredit ohne Schufa?

Wird Ihnen ein “Kredit ohne Schufa” angeboten, verbirgt sich dahinter ein Kreditangebot, das keinen Einblick ins Verzeichnis der Schufa voraussetzt. Der Kreditgeber verzichtet auf diesen Aspekt der Bonitätsüberprüfung. Im Rahmen solcher Angebote spielen im Zusammenhang mit der Kreditentscheidung andere Faktoren eine wichtige Rolle. Dazu gehört beispielsweise die Höhe Ihres regelmäßigen Einkommens. Aber auch eventuell vorhandenes (aber womöglich nicht verfügbares) Vermögen wird bei der Bonitätsbeurteilung berücksichtigt.

Wie ist der Ablauf von der Kredit-Vergabe?

Beantragen Sie einen “Kredit ohne Schufa”, ist der Ablauf ähnlich der einer herkömmlichen Kreditvergabe. Auf die Einholung einer Schufa-Abfrage verzichtet Ihr Kreditnehmer dabei allerdings. Hier die wichtigsten Stationen der Kreditvergabe auf einen Blick:

  • genauen Kreditbedarf ermitteln
  • online Kreditantrag stellen (automatische Bonitätsprüfung ohne Schufa-Abfrage)
  • gegebenenfalls geforderte Unterlagen übermitteln
  • Geld erhalten

Wird der Kredit ohne Schufa sofort ausgezahlt?

Handelt es sich bei Ihrem Angebot für einen “Kredit ohne Schufa” um einen Sofortkredit, wird dieser gegebenenfalls sofort ausgezahlt. Voraussetzung dafür ist eine positive Kreditentscheidung und die sofortige Übermittlung der geforderten Unterlagen – gegebenenfalls auf elektronischem Wege.

Handelt es sich um einen Sofortkredit, verfügen Sie über Ihren Kreditbetrag im Regelfall trotzdem nicht taggleich. Vielmehr müssen Sie in der Praxis mit einer üblichen Überweisungszeit von 1 bis 2 Werktagen rechnen. Auch bei Nutzung eines schnellen Kreditanbieters sollten Sie eine Frist von zumindest 24 Stunden einplanen.

Wer sind die bekanntesten Anbieter von Krediten ohne Schufa?

Bei Kreditanbieter, die auf eine Schufa-Auskunft verzichten, handelt es sich meist um jüngere, innovative Direktanbieter. Dazu gehören Unternehmen wie zum Beispiel Maxda, Bonkredit und das bekannte P2P-Portal Auxmoney. Klassische Bankhäuser verzichten vor der Kreditvergabe hingegen in aller Regel nicht auf die Einholung einer Schufa-Auskunft.

Im Folgenden finden Sie einen Vergleich der wichtigsten Anbieter von “Krediten ohne Schufa”. Nutzen Sie diese Übersicht, um das am besten zu Ihnen passende und nicht zuletzt preisgünstigste Angebot zu finden.

Privatkredit-Anbieter

AnbieterKreditsummeeffekt. JahreszinsLaufzeitenVermittlungsprovision
Auxmoney1.000 € bis 50.000 €3,2 % bis 19,95 %12 bis 84 Monate2,95 % des Kreditbetrageszum Anbieter
Smava1.000 € bis 50.000 €1,59 % bis 13,51 %36, 60 und 84 Monate36 Monate Laufzeit: 0 % des Kreditbetrags / für 60 oder 84 Monate: 3 % des Kreditbetrags für (mindestens 60 €)zum Anbieter

Wie erkennt man einen unseriösen Anbieter für Kredit ohne Schufa?

Ein seriöser Anbieter für “Kredit ohne Schufa” vergibt Ihnen einen Kredit nicht absolut bedingungslos. Zwar verzichten diese Unternehmen auf das Einholen einer Schufa-Auskunft. Doch eine gewisse Überprüfung Ihrer Bonität als Antragsteller ist absolut üblich und nachvollziehbar. Verspricht Ihnen ein Kreditanbieter einen Kredit ohne jegliche Bonitätsprüfung, erscheint die Wahrscheinlichkeit eines unseriösen Angebots sehr hoch. Zudem wird ein seriöses Unternehmen keine Vorkosten von Ihnen einfordern. Sollen Sie zum Beispiel vorab Gebühren für die Bonitätsprüfung zahlen, sollten Sie Abstand nehmen.

Bekommt man einen Kredit trotz Schulden?

Haben Sie Schulden, sind diese kein pauschaler Grund für die Ablehnung Ihrer Kreditanfrage. Freilich werden die damit zusammenhängenden finanziellen Belastungen im Rahmen einer Bonitätsüberprüfung berücksichtigt. Verfügen Sie jedoch über ausreichend hohes Einkommen, sind Schulden bzw. Ratenbelastung kein Problem für Ihren Kreditantrag.

Wichtig ist natürlich, dass Sie nicht hoffnungslos überschuldet sind. Das ist dann der Fall, wenn Ihr Einkommen nicht mehr ausreicht, wichtige laufende Verpflichtungen aus Ihren Krediten zu bedienen. Nicht zuletzt müssen Sie die Kosten Ihrer Lebenshaltung bewältigen können.

Ist es möglich, einen Kredit zu bekommen, um Schulden bei anderen zu bezahlen?

Natürlich ist eine Kreditaufnahme grundsätzlich möglich, um dadurch andere Schulden abzuzahlen bzw. abzulösen. In der Praxis kann das sogar sehr sinnvoll sein. Denn bei Aufnahme eines neuen Kredites erhalten Sie womöglich bessere Zinskonditionen als im Rahmen Ihrer bestehenden Kreditverpflichtungen. Dadurch sparen Sie bares Geld.

Aus diesem Grund empfiehlt es sich auch für Personen mit bestehenden Kreditverpflichtungen, regelmäßig zu überprüfen, ob diese zinsgünstiger abzulösen sind. Allein aufgrund eines veränderten Zinsniveaus an den Geld- und Kapitalmärkten kann das möglich werden. Gleiches gilt für eine veränderte Bonitätseinschätzung.

Bekommt man einen Kredit trotz Insolvenz?

Zwar ist es theoretisch möglich, auch während eines laufenden Insolvenzverfahrens einen Kredit aufzunehmen. In der Praxis ist das jedoch (fast) ausgeschlossen. Denn gehen Sie als Kreditinteressent den Weg der Privatinsolvenz, sind Ihre finanziellen Mittel stark eingeschränkt. Lediglich über Einkommen bis zur Höhe Ihrer individuellen Pfändungsfreigrenze können Sie verfügen. Entsprechend überschaubar ist Ihre Finanzkraft in dieser Situation. Allein dieser Umstand ist eine Gefahr für potenzielle Kreditgeber.

Im Falle ausbleibender Zahlungen hätten diese praktisch keine Möglichkeit, an ausstehende Geldbeträge zu kommen. Hinzu kommt, dass eine bestehende Insolvenz kein Zeichen für finanzielle Zuverlässigkeit darstellt.

Bekommt man einen Kredit trotz eidesstattlicher Versicherung?

Haben Sie eine Eidensstattliche Versicherung (EV) geleistet, befinden Sie sich in einer finanziell schlechten Situation. Denn in diesem Fall sind Sie nach eigenen Angaben nicht in der Lage, Ihren Kreditverpflichtungen nachzukommen. Entsprechend unwahrscheinlich ist es, dass Ihnen ein Kreditanbieter Kredit gewährt. In diesem Fall gilt Ähnliches wie im Zusammenhang mit einem laufenden Insolvenzverfahren.

Bekommt man einen Kredit trotz Lohnpfändung?

Leiden Sie unter einer Lohnpfändung, ist das für potenzielle Kreditgeber zunächst ein denkbar schlechtes Zeichen. Denn einer solchen Pfändung gehen zwangsläufig große finanzielle Schwierigkeiten voraus, deren sich alle Kreditanbieter bewusst sind.

Entsprechend schwer ist es in diesem Situation einen neuen bzw. weiteren Kredit zu erhalten. In der Praxis ist dies nur dann möglich, wenn Sie Ihren Wunschkredit zusammen mit einem weiteren Kreditnehmer aufnehmen. Oder aber es existiert ein finanzkräftiger Bürge für Ihren Neukredit. In jedem Fall muss eine geeignete Besicherung Ihrer Kreditverpflichtung erfolgen.

Ist ein Auslandkredit eine Alternative?

Ist die Kreditaufnahme bei einem deutschen Kreditinstitut nicht möglich, können Sie alternativ gegebenenfalls auf Angebote ausländischer Bankhäuser zurückgreifen. Dies ist möglich und kann durchaus sinnvoll sein. Denn im Ausland ansässige Bankhäuser nehmen keinerlei Abfragen bei deutschen Auskunfteien vor. Abfragen im Verzeichnis der Schufa, in dem beispielsweise die Abgabe einer Eidesstattlichen Versicherung (EV) und Ähnliches vermerkt wird, sind also kein Problem.

Allerdings verzichten auch ausländische Banken nicht auf die übliche Bonitätsprüfung. So müssen Sie also im Regelfall über regelmäßiges Einkommen verfügen, wenn Sie Ihren Kredit erfolgreich beantragen wollen.

Was verspricht die Sigma Kreditbank aus Lichtenstein?

Die in Lichtenstein Sigma Bank ist seit 2010 auf dem deutschen Kreditmarkt aktiv und verspricht eine unkomplizierte und vor allem seriöse Kreditvergabe. Sofern Sie ein bei der Bank aufgenommenes Darlehen vereinbarungsgemäß zurückzahlen, verspricht Ihnen das Bankhaus, auf Eintragungen in der Schufa zu verzichten.

Doch für Kreditinteressenten noch viel wichtiger ist, dass die Sigma Bank als ausländisches Kreditinstitut keine Schufa-Auskünfte über Kreditantragsteller einholt. Bis zu 7.500 Euro können Sie dadurch unkompliziert als Kredit aufnehmen – auch im Falle negativer Einträge im Verzeichnis der Schufa. Die Zinskosten der Sigma Bank liegen dafür allerdings bei etwas mehr als 10 Prozent jährlich.

Welche Alternativen gibt es noch, wenn man keinen Kredit bekommt?

Erhalten Sie keinen Kredit auf klassischem Wege, dann sind die Alternativen durchaus rar gesät. Als Kreditantragsteller mit vermeintlich schlechter Bonität können Sie natürlich versuchen, einen Kredit von Privat zu erhalten. Eventuell haben Sie Freunde, Bekannte oder vielleicht auch ganz andere Privatpersonen, die Sie mit einem Kredit unterstützen. Bei einer solchen Leihe ist es nicht unbedingt die finanzielle Situation, sondern eher ein Vertrauensverhältnis, das wichtig für die Entscheidung des Kreditgebers ist.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Bewertungen, Mittelwert: 5,00 aus 5)
Loading...

Quellen

Bild: Shutterstock.com nitpicker

weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar