Taxiunternehmen gründen

Die Gründung eines Taxiunternehmens kann vor allem in Großstädten lohnenswert sein. Beachten Sie jedoch die starke Konkurrenz durch Carsharing und Unternehmen wie Uber, die eine Beförderung oftmals preiswerter anbieten können. Auf dem Land können Sie das Unternehmen vor allem dann erfolgreich gründen und ausbauen, wenn die Versorgung nicht gut ist. Hier haben Sie keine so starke Konkurrenz durch moderne Arten der Beförderung zu befürchten.

Muss man für ein Taxiunternehmen ein Gewerbe anmelden?

Möchten Sie ein Taxiunternehmen gründen, müssen Sie die Einnahmen beim Finanzamt angeben. Dazu ist es notwendig, ein Gewerbe anzumelden. Sie benötigen einen Gewerbeschein, den Sie vom Rat der Stadt oder der Gemeinde bekommen. Zuständig ist das Amt, bei dem Sie Ihren Wohnsitz unterhalten. Möchten Sie das Taxiunternehmen unter einer Firmenadresse gründen, müssen Sie das Gewerbe unter dieser Adresse anmelden.

Die Rechtsform für ein Taxiunternehmen

Eine bestimmte Rechtsform ist für ein Taxiunternehmen nicht vorgeschrieben. Dies bedeutet, dass Sie selbst entscheiden können, welche Rechtsform Sie wählen. Maßgeblich für die Wahl ist, ob Sie das Unternehmen allein oder mit einem Partner gründen möchten und ob Sie eine Haftungsbeschränkung wünschen. Sollten Sie bei der Gründung Ihres Unternehmens auf eine Haftungsbeschränkung verzichten, so haften Sie auch mit Ihrem Privatvermögen, sollte es zu einer Insolvenz kommen. Diese Rechtsformen werden bei der Gründung eines Taxiunternehmens am häufigsten gewählt:

Einzelunternehmen: Ein Einzelunternehmen gründen Sie, wenn Sie bei der Geschäftseröffnung ohne Partner agieren. Sollten Sie zu einem späteren Zeitpunkt einen Partner in Ihr Geschäft nehmen, können Sie die Rechtsform ändern. Die Gründung eines Einzelunternehmens ist kostengünstig. Einlagen sind nicht erforderlich. Da es keine Haftungsbeschränkung gibt, haften Sie mit Ihrem gesamten Vermögen.

GbR: Die Gesellschaft bürgerlichen Rechts ist für Ihr Unternehmen die passende Rechtsform, wenn Sie die Gründung gemeinsam mit einem Partner planen. Für die Gründung einer GbR sind mindestens zwei Personen erforderlich. Die Gründung ist einfach und kostenneutral, weil Sie keine Einlagen tätigen müssen. Dafür gibt es jedoch keine Haftungsbeschränkung. Alle Partner der GbR stehen mit ihrem gesamten Vermögen bei einer Zahlungsunfähigkeit ein.

UG: Die Unternehmensgesellschaft kann allein oder gemeinsam mit einem oder mehreren Partnern gegründet werden. Es handelt sich um eine haftungsbeschränkte Unternehmensform, die nur eine geringe Einlage erfordert. Sie können eine UG mit der Einlage von einem Euro gründen. Der Vorteil liegt darin, dass Ihr Privatvermögen im Falle einer Zahlungsunfähigkeit unangetastet bleibt.

GmbH: Die GmbH ist eine Gesellschaft mit begrenzter Haftung, die von einer oder von mehreren Personen gemeinsam gegründet werden können. Bei einer Gründung mit mehreren Personen ist die Bestimmung eines Geschäftsführers notwendig. Mit der GmbH entscheiden Sie sich für die teuerste Form einer Geschäftsgründung, denn Sie müssen eine Einlage von mindestens 25.000 EUR hinterlegen.

Welche Vorschriften und Voraussetzungen muss man beim Betreiben eines Taxiunternehmens beachten?

Planen Sie die Gründung eines Taxiunternehmens, müssen Sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Das Taxiunternehmen zählt zu den sogenannten genehmigungspflichtigen Gewerben. Dies bedeutet, dass nicht jeder ein Taxiunternehmen führen kann. Die besonderen Vorschriften konzentrieren sich auf die Sicherheit im Straßenverkehr, die für die Insassen, aber auch für die anderen Verkehrsteilnehmer gewährleistet sein müssen. Aus diesem Grund müssen Sie folgende Nachweise erbringen, um die Genehmigung für die Ausübung des Taxigewerbes zu bekommen:

  • Polizeiliches Führungszeugnis: Das polizeiliche Führungszeugnis darf keine Einträge aufweisen.
  • Auszug aus dem Verkehrszentralregister: Sie dürfen keine Punkte in Flensburg haben.
  • Auszug aus dem Gewerbezentralregister: Auch hier sollten Sie nicht negativ aufgefallen sein.

Die Dokumente sollen nachweisen, dass Sie eine zuverlässige Persönlichkeit haben und der verantwortungsvollen Aufgabe, die der Taxibetrieb mit sich bringt, ohne Einschränkungen gewachsen sind.

Sollten Sie vor der Gründung des Taxiunternehmens bereits einer selbstständigen Tätigkeit nachgegangen sein, müssen Sie Unbedenklichkeitsbescheinigungen für die Ausübung der gewerblichen Tätigkeit erbringen. Diese Bescheinigungen sind von folgenden Behörden und Einrichtungen erforderlich:

  • Finanzamt
  • Krankenkasse
  • Stadt oder Gemeinde
  • Berufsgenossenschaft

Sollten Sie bei Ihrer bisherigen gewerblichen Tätigkeit negativ aufgefallen sein, kann es sein, dass Ihnen die Gründung eines Taxiunternehmens vonseiten der Behörden verwehrt wird.

Fachliche Eignung muss nachgewiesen werden

Für die Gründung eines Taxiunternehmens ist die fachliche Eignung sehr wichtig. Sie müssen im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis der Führerscheinklasse 3 sein. Zusätzlich benötigen Sie einen Taxischein, den Sie bei der Anmeldung des Gewerbes vorlegen müssen. Sollten Sie das Unternehmen geschäftsführend leiten, ist der Taxischein nicht erforderlich. Sie müssen aber sicherstellen, dass alle Mitarbeiter, die ein Taxi in Ihrem Unternehmen führen, über einen Taxischein verfügen.

Darüber hinaus ist das Ablegen einer Fachkundeprüfung bei der IHK notwendig. Diese Notwendigkeit entfällt, wenn Sie in der Vergangenheit mindestens drei Jahre in einem Taxiunternehmen geschäftsführend tätig gewesen waren.

Wie groß ist die Konkurrenz von Uber und Carsharing?

In den letzten Jahren haben Taxiunternehmen durch neue Methoden der Beförderung Konkurrenz bekommen. Dies gilt vor allem für die Beförderung von Personen in Großstädten und in strukturstarken Regionen. Berücksichtigen Sie bei der Planung Ihres Unternehmens, dass sich immer mehr Kunden für die Nutzung von Carsharing entscheiden.

Auch Elektro-Tretroller, E-Bikes und Fahrräder, die in vielen Städten preiswert und unkompliziert ausgeliehen werden können, stellen eine zunehmende Konkurrenz für Taxiunternehmen dar. Ein häufiger Streitpunkt ist das Unternehmen Uber, das ebenfalls in größeren Städten aktiv ist. Hier werden Fahrdienste über Mietwagen mit Fahrer oder über private Fahrer vermittelt. Die Konditionen sind mitunter deutlich günstiger. Obwohl verschiedene Taxiunternehmen bereits gegen Uber geklagt haben, konnte sich die Dienstleistung des amerikanischen Anbieters auch in Deutschland durchsetzen.

Berücksichtigen Sie bei Ihren Analysen über die Tragfähigkeit Ihrer Geschäftsidee die Konkurrenz in der Region, in der Sie arbeiten möchten. Wenn potenzielle Kunden häufig auf Uber oder die Anmietung von Elektrorädern oder Rollern zurückgreifen, könnten Sie es schwer haben, sich mit Ihrem Taxiunternehmen am Markt zu etablieren.

Welche und wie viele Fahrzeuge braucht man für ein Taxiunternehmen?

Grundsätzlich ist es möglich, ein Taxiunternehmen mit einem Fahrzeug zu gründen. Wenn Sie sich am Markt erfolgreich positionieren konnten, ist der Nachkauf von weiteren Fahrzeugen jederzeit eine Option. Je mehr Fahrzeuge Sie, haben, desto stärker kann Ihr Unternehmen wachsen. Beachten Sie jedoch auch, dass Sie für jedes Fahrzeug einen Fahrer einstellen müssen und dass die Wartung und Pflege der Fahrzeuge Geld kostet, dass Sie mit der Beförderung von Fahrgästen erwirtschaften müssen.

Geräumige Fahrzeuge mit vier oder fünf Türen

Für die Personenbeförderung eignen sich Fahrzeuge mit sparsamen Dieselmotoren, die vier oder fünf Türen haben. Beachten Sie, dass die Fahrgäste in einem Taxi in der Regel hinten sitzen. Im Kofferraum sollte ausreichend Platz für Gepäck sein, da viele Fahrgäste eine Beförderung zum Flughafen oder zu einem Bahnhof wünschen. Wenn Sie Ihr Unternehmen vergrößern, ist der Kauf eines Vans empfehlenswert. Sie können bis zu neun Personen befördern oder eine größere Menge Gepäck transportieren und Ihre Dienstleistungen auf diese Weise erweitern.

Wie vermarktet man das Taxiunternehmen? Wie kommt man an Kunden ran?

Kombinieren Sie klassische Werbemethoden wie das Verteilen von Flyern und Projekten mit viralem Marketing und der gezielten Schaltung von Werbeanzeigen im Internet. Kunden informieren sich sowohl auf dem klassischen Weg als auch im Internet über individuelle Beförderungsmöglichkeiten. Sie sollten auf allen Kanälen präsent sein, sodass Kunden Sie finden und Ihren die entsprechenden Aufträge erteilen können.

Werbung auf Google schalten: ads.google.com/werbeprogramme

Sehr hilfreich ist eine einfache, sehr eingängige und leicht zu merkende Telefonnummer. Mit dieser Nummer können Sie werbewirksam arbeiten. Platzieren Sie die Nummer an zentralen Haltepunkten für Taxis in der Stadt oder der Region, in der Sie arbeiten. Schalten Sie Annoncen in regionalen Tageszeitungen und arbeiten Sie mit Beilagen oder Hauswurfsendungen. Ziel ist es, Ihr Unternehmen so schnell wie möglich bekanntzumachen und auf diese Weise Kunden zu gewinnen.

Achten Sie stets auf einen freundlichen Umgangston und bieten Sie den Kunden Hilfe an, die über die Beförderung hinaus geht. Dazu gehören das Tragen von Koffern oder die Unterstützung beim Ein- und Aussteigen. Freundlichkeit und Umgänglichkeit sind wichtige Elemente für die Kundenbindung. Sie bieten eine Dienstleistung an, die in hohem Maße von Ihrer Freundlichkeit und Umgänglichkeit lebt. Gleichermaßen ist es wichtig, dass Sie Absprachen einhalten und stets pünktlich sind. So erreichen Sie beste Bewertungen und erwerben kostenlose Referenzen, die Ihnen neue Kunden bescheren.

Ist Startkapital für die Gründung eines Taxiunternehmens nötig?

In jedem Fall benötigen Sie für die Gründung eines Taxiunternehmens Startkapital. Sie müssen die Kurse und die Beschaffung der Dokumente finanzieren. Wenn Sie eine GmbH gründen, benötigen Sie eine Einlage von mindestens 25.000 EUR. Hinzu kommen Miete und Kaution für die Geschäftsräume.

Den größten Posten stellen die Fahrzeuge, die mit einem speziellen Zähler für die Berechnung des Fahrpreises ausgestattet sein müssen. So können schnell mittlere sechsstellige Summen zusammenkommen. Um ein Taxiunternehmen gründe zu können, sollten Sie mindestens 30 Prozent der Gesamtkosten als Eigenkapital einbringen. Andernfalls kann es vorkommen, dass die Banken die Finanzierung Ihres jungen Unternehmens verweigern.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, Mittelwert: 5,00 aus 5)
Taxiunternehmen gründenLoading...

Quellen

Bild: @Cameris / shutterstock.com

weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar