Franchise Ideen – Top 15

Die Gründung eines Franchise-Unternehmens hat zweifellos etliche Vorteile in puncto Risiko – vorausgesetzt, Sie wählen aus dem schier unendlichen Angebot das für Sie persönlich richtige Franchise-Konzept. Als Hilfe zur Entscheidung finden Sie in diesem Überblick die wichtigsten Kriterien sowie eine kleine Auswahl aktuell beliebter und zukunftsträchtiger Franchise-Ideen aus verschiedenen Branchen aufbereitet.

Worauf muss man bei der Wahl des Franchise-Unternehmens achten? 

Die Konkurrenz im Franchise-Markt und das Angebot sind momentan groß. Zwar vereinfacht dies die Wahl nicht gerade, doch dafür erhöht es klar die Chance auf den Treffer im Lotto – mit Aussicht auf den Jackpot.

Bevor Sie sich von Euphorie davontragen lassen, überprüfen Sie jedoch kritisch die infrage kommenden Ideen und sich selbst. Ein bewährtes Konzept mit guter Betreuung, tiefer Markt- und Branchenkenntnis, Gebietsschutz und überschaubarem Investitionsaufwand ist eben nicht alles. Versuchen Sie, möglichst viele objektive Informationen einzuholen. Etablierte Franchiser geben Ihnen komplette Infopakete an die Hand. Nutzen Sie dennoch Gelegenheiten, die richtigen Fragen zu stellen und sich als kompetenter Partner zu erweisen.

Seriosität und Nachhaltigkeit

Wie erfolgreich, erprobt und ernstzunehmen ist das System wirklich? Hat die Idee Zukunft? Hinterfragen Sie, ob das Franchise-Angebot ausgereift ist und Rückhalt bietet. Befindet es sich noch in der Pilotphase oder ist es gar ein Auslaufmodell? Welche Erfahrungen gibt es dazu von bestehenden Franchise-Nehmern? Fragen Sie im Zweifel nach Erfolgsnachweisen.

Kompetenz und Motivation

Können Sie sich vorstellen, dieses Franchise-Unternehmen mit Ihrem vollen, auch privaten Einsatz aufzubauen? Bringen Sie genug Interesse und Begeisterung mit? Stehen Sie zu hundert Prozent dahinter? Informieren Sie sich über Licht- und Schattenseiten des Geschäftsalltags. Seien Sie ehrlich zu sich selbst, bitten Sie Ihnen vertraute Menschen um deren Einschätzung.
Erfordert das Konzept von Ihnen spezielle Kenntnisse oder Qualifikationen, die Sie mitbringen müssen? Falls nein: Werden entsprechende Schulung, Einweisung und Unterstützung geboten? Wie viel unternehmerische Entscheidungsfreiheit haben beziehungsweise brauchen Sie in der Franchise-Beziehung?

Eigenkapital, Leistung und Gegenleistung

Welche Vorleistungen und laufenden Kosten kommen auf Sie zu? Was ist über den Service des Franchise-Gebers herauszufinden? Was genau erhalten Sie für Ihre Investitionen, Zahlungen von Lizenz- und eventuellen weiteren Gebühren? Ist der Standort vorgegeben oder müssen – und können – Sie dazu Vorarbeit leisten? Werden Sie unterstützt bei der Finanzierung? Was geschieht nach Vertragsablauf? 

Gastronomie Franchise-Ideen

Die erfolgreichsten Franchise-Modelle überhaupt entstammen dieser Branche und sind ein halbes Jahrhundert alt. Lieferservices oder Systemgastronomie gibt es auch im modernen Gewand in vielfältigen Variationen, die sich selbst für Quereinsteiger oder Gründer ohne Eigenkapital eignen. Eine Auswahl:

Ihr Brötchenbursche: Verdienen Sie Ihre Brötchen mit Brötchen

Als Lizenznehmer liefern Sie jeden Morgen frische Backwaren einer ortsansässigen Bäckerei bis an jede Kundentür: regional noch immer eine Nische mit Potenzial.

  • Geschäftstyp: Lizenzvereinbarung
  • Eigenkapital: 2000 EUR
  • Eintrittsgebühr: Keine
  • Lizenzgebühren: 15 % vom Nettoumsatz (zum Start mind. 99 EUR pro Monat), Anteil sinkt mit steigendem Umsatz 
  • Gründungsjahr: 2002
  • Standorte/Partner: ca. 40

Kochlöffel: Schnellrestaurant für die ganze Familie

Von Currywurst mit Pommes über frische Burger und Salate bis zum Grillhähnchen. Kochlöffel ist ein traditioneller Familienbetrieb mit langjähriger Franchise-Erfahrung und ausgereiftem Rundum-Konzept. 

  • Geschäftstyp: Franchise-System
  • Eigenkapital zur Finanzierung: mind. 20.000 EUR
  • Eintrittsgebühr: 15.000 EUR
  • Unterstützung bei Finanzierung: ja
  • Lizenzgebühren: 5 % vom Nettoumsatz monatlich
  • Werbegebühren: k. A.
  • Gründungsjahr: 1961
  • Standorte/Partner: ca. 90/30 

Waffle-Bike: Immer frisch, überall dabei und hält fit

Mit Ihrem zur mobilen Waffelbäckerei umgebauten Lastenfahrrad und körperlicher Fitness sind Sie vollkommen autark und örtlich flexibel. Vom Anbieter des erfolgreichen Coffee-Bike-Systems mit guter Basis an Erfahrung und Infrastruktur, auch für Einsteiger mit kleinem Budget.

  • Geschäftstyp: Franchise-System
  • Eigenkapital: 0 bis 18.980 EUR (Mietmodell für Waffle-Bikes)
  • Eintrittsgebühr: 2.490 EUR
  • Lizenzgebühren: 5 % vom Nettoumsatz monatlich
  • Werbegebühren: k. A.
  • Gründungsjahr: 2017
  • Standorte/Partner: ca. 3

Einzelhandel Franchise-Ideen 

Den eigenen lokalen Shop gründen mit Unterstützung einer starken Marke: Viele Handelsketten suchen nach Unternehmern mit Verkaufstalent. Ob nun Store oder Spezialitätengeschäft, was immer Sie sich zutrauen, – ein Auszug der Möglichkeiten:

Das Futterhaus: geschäftstüchtige Tierfreunde aufgepasst!

Die Nummer 2 der Heimtiermarkt-Ketten hat eine Expansionsoffensive angekündigt. Franchisepartner arbeiten eigenverantwortlich und genießen Gebietsschutz. Umfassende Unterstützung liefert die Systemzentrale dennoch – bei Neugründung und auch später bei der Verwaltung. 

  • Geschäftstyp: Franchise-System
  • Eigenkapital zur Finanzierung: ab 35.000 EUR
  • Eintrittsgebühr: 5.100 EUR
  • Unterstützung bei der Finanzierung: ja
  • Lizenzgebühren: 1 % vom Nettoumsatz (mind. 500 EUR) monatlich
  • Werbegebühren: k. A.
  • Gründungsjahr: 1987
  • Standorte/Partner: etwa 370 

TeeGschwendner: Ihr Teestübchen mit über 300 Sorten

Als Marktführer im Einzelhandel für Teespezialitäten und -zubehör legt TeeGschwendner viel Wert auf Fachkompetenz und Serviceorientierung. Er bietet daher umfangreiche Schulung rund um Tee. Bereits mehrfach haben Franchise-Nehmer den Einzelhändler zum besten Franchise-Geber gekürt. 

  • Geschäftstyp: Franchise-System
  • Eigenkapital zur Finanzierung: 12.000 bis 24.000 EUR
  • Eintrittsgebühr: 15.000 EUR
  • Lizenzgebühren: keine
  • Laufende Gebühren: keine
  • Werbegebühren: 4 % vom reinen Teeverkauf
  • Gründungsjahr: 1978
  • Standorte/Partner: ca. 125/105

Aust Fashion: Italienische Mode in der eigenen Boutique verkaufen

Das Familien-Unternehmen in dritter Generation mit eigener Fashion bietet ein einzigartiges System mit minimalem Risiko: bis zum Verkauf vorfinanzierte Ware, Gebietsschutz, Übernahme von Warensteuerung und Logistik, eigenes Ladenbaukonzept. 

  • Geschäftstyp: Franchise-System
  • Eigenkapital: 0 EUR bei Branchenerfahrung, sonst 10.000 bis 15.000 EUR
  • Eintrittsgebühr: keine
  • Gesamtinvestition: 35.000 bis 50.000 EUR
  • Unterstützung bei der Finanzierung: ja
  • Lizenzgebühren: keine
  • Gründungsjahr: 1968
  • Standorte/Partner: etwa 50

Fitness Franchise-Ideen 

Im Schwung der Gesundheitsbewegung boomt auch die Fitness-Branche weiterhin. Dabei halten in Fitnessketten oder speziellen Konzept-Studios neben EMS-Training & Co. zunehmend Richtungen wie Reha, Prävention und Medical-Fitness Einzug.

clever fit – mit dem Fitness-Marktführer

clever fit ist eine der bekanntesten Fitnessketten und auf Expansionskurs. Selbst Quereinsteiger haben Chancen, ein oder mehrere Fitness-Studios mit Gebietsschutz zu leiten.

  • Geschäftstyp: Franchise-System
  • Eigenkapital zur Finanzierung: mind. 30.000 EUR
  • Eintrittsgebühr: 18.480 EUR 
  • Unterstützung bei der Finanzierung: ja
  • Lizenzgebühren: 5,0 % vom Nettoumsatz (mind. 1.200 EUR) monatlich
  • Laufende Gebühren: keine
  • Werbegebühren: 500 EUR
  • Gründungsjahr: 2004
  • Standorte/Partner: 385/381

EMS-Lounge: EMS-Geräte für Ihr Studio

Das System ist spezialisiert auf Elektro-Muskel-Stimulations-Equipment für hocheffizienten Muskelaufbau, das besonders im Personal Training Einsatz findet. Eröffnen Sie ein EMS-Mikrostudio oder betten Sie 2 bis maximal 4 EMS-Geräte in Ihr bestehendes Unternehmen ein.

  • Geschäftstyp: Franchise-System
  • Eigenkapital zur Finanzierung: 10.000 bis 20.000 EUR
  • Eintrittsgebühr: keine
  • Unterstützung bei der Finanzierung: ja
  • Lizenzgebühr: 799 EUR
  • Gründungsjahr: 2008
  • Standorte/Partner: 54/53

Mrs Sporty: Functional Training für Frauenpower ab Mitte vierzig

Ein erfolgreiches System für Ihren lokalen Frauen-Fitness-Club in maximal 140 Quadratmeter großen freundlichen Räumlichkeiten. Auf Neugründer sowie Übernehmer oder Umgestalter bestehender Studios warten umfangreicher Support und Fortbildung. Ihnen wird ein eigenes, stimmiges Gesamtkonzept im Fitness- und Ernährungsbereich geboten.

  • Geschäftstyp: Franchise-System
  • Eigenkapital zur Finanzierung: mind. 10.000 EUR
  • Eintrittsgebühr: 17.900 EUR
  • Unterstützung bei der Finanzierung: ja
  • Lizenzgebühren: 5,7 % vom Nettoumsatz (mind. 345 EUR) monatlich
  • Werbegebühren: 2,3 % vom Nettoumsatz (mind. 145 EUR) monatlich
  • Gründungsjahr: 2004
  • Standorte/Partner: über 300 (weitere in 7 Ländern)

Bildungs-Franchise-Ideen 

Nachhilfeunterricht ist fest etablierter Bestandteil der schulischen Ausbildung. Erwachsene müssen zusehends Weiterbildungen jenseits der innerbetrieblichen Angebote nachweisen, um am Arbeitsmarkt langfristig bestehen zu können. Gründe genug, sich bei entsprechender Kompetenz in diesem Bereich nach erprobten Franchise-Anbietern umzuschauen. 

Studienkreis: Standortorganisation Schülernachhilfe

Als Franchise-Nehmer leiten Sie einen oder mehrere lokale Standorte des vielfach ausgezeichneten Konzeptes. Vor Ort unterrichten Nachhilfelehrer Schüler in Kleingruppen, während Sie Elternberatung und Organisation übernehmen.

  • Geschäftstyp: Franchise-System
  • Eigenkapital zur Finanzierung: mind. 5.000 EUR
  • Eintrittsgebühr: 14.500 EUR
  • Unterstützung bei der Finanzierung: ja
  • Lizenzgebühren: mind. 350 EUR monatlich, im Mittel 800 EUR (1. Jahr nur halbe Gebühr)
  • Werbegebühren: mind. 70 EUR monatlich, im Mittel 160 EUR (1. Jahr nur halbe Gebühr)
  • Gründungsjahr: 1974
  • Standorte/Partner: 954/372

INtem: Training von Sales-Profis

Fühlen Sie sich zugleich als Vertriebler und Trainer berufen, können Sie sich damit selbstständig machen – als Verkaufstrainer. Von INtem mit innovativer Methodik gezielt ausgebildet und unterstützt, leben Sie womöglich bei Firmentrainings, Coachings und Ausbildungen auf.

  • Geschäftstyp: Franchise- und Lizenz-System
  • Eigenkapital zur Finanzierung: 10.000 EUR
  • Eintrittsgebühr: 17.300 EUR
  • Unterstützung bei der Finanzierung: ja
  • Lizenzgebühren: 830 EUR monatlich
  • Werbegebühren: k. A.
  • Gründungsjahr: 1989
  • Standorte/Partner: 1/90

Abrakadabra: Spielsprachschule für Kinder

Mit einem Händchen für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren sowie Sprachtalent werden Sie via Micro-Franchise selbstständiger Dozent für Englisch, Spanisch, Deutsch oder Französisch. Oder Leiter Ihrer Kinder-Sprachschule.

  • Geschäftstyp: Micro-Franchise-System
  • Eigenkapital: ab 2.000 EUR
  • Eintrittsgebühr: 1.499 EUR
  • Lizenzgebühren: 500 EUR Umsatz frei, darüber 8 % (mind. 39,90 EUR) monatlich
  • Gründungsjahr: 1997
  • Standorte bzw. Partner: 42/41

Dienstleistungs-Franchise-Ideen 

Jeder nimmt Dienstleistungen in Anspruch und Kunden schätzen neben persönlichem Service vertraute Abläufe, die sie mit bekannten Marken verbinden. Die Franchising-Angebote sind gerade in diesem Sektor äußerst vielfältig, sei es Vermittlung, Beratung, Verwaltung, Bürodienste, Service an Haus, Mensch oder Tier. 

Gartenzauberwerk: günstige Gartenhelfer

Sie haben zwei grüne Daumen? Bieten Sie alle Arbeiten rund um den Garten inklusive Winterdienst. Modern organisiert, vernetzt und digitalisiert.

  • Geschäftstyp: Franchise-System
  • Eigenkapital: ab 500 EUR
  • Eintrittsgebühr: ab 1 EUR
  • Lizenzgebühren: 9,7 % vom Nettoumsatz + 30 EUR Telefonflatrate monatlich
  • Werbegebühren: k. A.
  • Gründungsjahr: 2014
  • Standorte/Partner: 22/21

McData: Buchhaltungsservice für KMU

Mit betriebswirtschaftlicher, steuerfachlicher oder kaufmännischer Erfahrung und McDATA erledigen Sie kostengünstig Lohn- und Finanzbuchhaltung im eigenen Büro.

  • Geschäftstyp: Lizenz-System
  • Eigenkapital: 2.000 bis 5.000 EUR
  • Eintrittsgebühr: keine
  • Lizenzgebühren: ab 280 EUR monatlich
  • Gründungsjahr: 1997
  • Standorte/Partner: 42/42

Promedica Plus: Marktführende Pflegeagentur für Ältere

Helfen Sie gern? Vermitteln Sie in Ihrer Region 24h-Betreuungs- und Pflegeservices an Senioren in ihrem Zuhause. Der Wachstumsmarkt schlechthin.

  • Geschäftstyp: Franchise-System
  • Eigenkapital zur Finanzierung: ab 15.000 EUR
  • Eintrittsgebühr: 25.000 EUR
  • Unterstützung bei der Finanzierung: ja
  • Lizenzgebühren: 300 EUR monatlich ab dem vierten Monat
  • Werbegebühren: 200 EUR
  • Gründungsjahr: 2004
  • Standorte/Partner: 130/120
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertungen, Mittelwert: 5,00 aus 5)
Franchise Ideen - Top 15Loading...

Quellen

Bild: @one photo / shutterstock.com

weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar