Kostenlose Buchhaltungssoftware – Top 3 Anbieter!

Eine kostenlose Buchhaltungssoftware reduziert Ihren Aufwand für diese bürokratische Herausforderung. Zudem überzeugen die Programme mit praktischen Zusatzfunktionen. 

Welche Vorteile haben kostenlose Buchhaltungssoftwares? 

Mit einem Buchhaltungsprogramm automatisieren Sie Ihre Buchhaltung weitgehend, das verschafft Ihnen viel Zeit für Ihr eigentliches Kerngeschäft. Sie greifen auf eine standardisierte Software zurück und profitieren von vielen weiteren Funktionen.

Zahlreiche Funktionen vorhanden

Auch mit den gratis Basispaketen nutzen Sie zahlreiche zusätzliche Leistungen, Sie verwalten zum Beispiel die Daten Ihrer Kunden und analysieren offene Posten. Ein Vorzug besteht darin, dass Ihre Buchhaltung künftig weniger anfällig für Fehler ist.

Die Programme erkennen die meisten Fehler, weisen Sie darauf hin oder korrigieren diese selbst. Sie behalten zudem besser den Überblick. Sie sehen jederzeit, wie sich Ihr Unternehmen finanziell und wirtschaftlich entwickelt. Eine Software zeigt Ihnen das Verhältnis von Einnahmen und Ausgaben und den Umfang aller Außenstände an.

Keine Bindung

Ein weiterer Pluspunkt: Mit einer kostenlosen Software binden Sie sich nicht. Sie können jederzeit entscheiden, ob Sie auf eine andere Software für die Buchhaltung umstellen wollen. Bei gebührenpflichtigen Lösungen haben Sie dagegen meist eine Vertragsbindung, die bis zu zwei Jahre dauern kann. Dem entgehen Sie mit einer gratis Software

Geld sparen

Last, not least: Sie sparen sich das Geld für den Kauf einer Software beziehungsweise für das Buchen einer Cloud-Lösung. Insbesondere Gründer sowie viele Kleinunternehmer benötigen jeden Euro, dieses Einsparpotenzials schöpfen sie gerne aus.

Welche Nachteile haben kostenlose Buchhaltungssoftwares? 

Wenn Sie mit einer Buchhaltungssoftware arbeiten möchten, wählen Sie zwischen gratis und gebührenpflichtigen Programmen. Grundsätzlich gibt es zwischen den kostenlosen und den kostenpflichtigen Lösungen einen Unterschied, der auf der Hand liegt: Der Leistungsumfang differiert.

Eingeschränkte Funktionen

Bei einer gratis Software beschränken sich die Leistungen auf unverzichtbare Grundfunktionen. Zahlen Sie für Ihre Buchhaltungssoftware, profitieren Sie von vielfältigen Zusatzfunktionen. Typische Beispiele sind: Sie können Ihr Onlinebanking einbinden und die Zahlungseingänge automatisch mit den offenen Rechnungen abgleichen lassen.

Zusätzlich können Sie mehreren Mitarbeitern Zugriffsrechte erteilen und Ihre Daten im DATEV-Format Ihrem Steuerberater übermitteln. Umfangreiche Pakete enthalten darüber hinaus Softwareprogramme für Ihre Lohnbuchhaltung und Ihre Warenwirtschaft.

Für wen ist eine kostenlose Buchhaltungssoftware geeignet?

Eine kostenlose Buchhaltungssoftware empfiehlt sich vor allem für Gründer und Kleingewerbetreibende, die mit Ihrer Geschäftsidee über ein knappes finanzielles Budget verfügen. Die meisten Anbieter von gratis Programmen weisen explizit darauf hin, dass sie auf Unterehmen in dieser Größenordnung zielen.

Top 3 kostenlose Buchhaltungssoftware 

Wenn Sie im Internet nach gratis Buchhaltungssoftware suchen, treffen Sie auf vielfältige Angebote. Teilweise ist die Auswahl kaum zu überblicken. Einige Programme stechen dank ihrer Funktionalität und Ihrer Benutzerfreundlichkeit heraus. Hier stellen wir Ihnen die besten kostenlosen Programme für Ihre Buchhaltung vor:

MonKey Office 

Kostenlose Buchhaltungssoftware – Top 3 Anbieter!

Die Grundversion laden Sie gratis herunter. Sie können vielfältige Funktionen nutzen. Unter anderem verwalten Sie die Stammdaten von Kunden und vergleichen Zahlungseingänge mit den offenen Posten. Sie können auch ein Kassenbuch führen und mit Ihrem Steuerberater Daten im gängigen DATEV-Format austauschen.

Für eine kostenlose Software enthält MonKey Office 2019 ein erstaunlich breites Spektrum an Möglichkeiten, mit dem Sie Ihre Buchhaltung perfekt erledigen und für die weitere Bearbeitung durch eine Steuerkanzlei vorbereiten.

Ein weiterer Aspekt ist ebenfalls erwähnenswert: Bei MonKey Office handelt es sich grundsätzlich um einen kommerziellen Anbieter, der neben der kostenlosen Freeware gebührenpflichtige Zusatzprogramme vertreibt. Diese Module nennen sich unter anderem Finanzbuchhaltung und Rechnungswesen.

Sollten Ihnen die Funktionen der kostenlosen Software irgendwann nicht mehr ausreichen, können Sie problemlos weitere Leistungen zum Einmalpreis hinzubuchen. Sie müssen in diesem Fall nicht umständlich auf ein anderes Programm für Ihre Buchhaltung wechseln, Sie arbeiten weiterhin mit der Ihnen vertrauten Software.

  • Belegverwaltung
  • Kundendatenverwaltung
  • mehrere Kostenstellen
  • Betriebswirtschaftliche Auswertungen
  • Windows und Mac OS geeignet
  • kostenpflichtige Erweiterungen vorhanden

Taxpool-Buchhalter Mini

Kostenlose Buchhaltungssoftware – Top 3 Anbieter!

Die Basisversion umfasst sämtliche grundlegenden Funktionen. Bedeutende Beispiele sind bereits vorhandene Kontenrahmen sowie das leichte Erstellen eigener, individueller Konten und der automatische Jahresabschluss inklusive Votragssalden. Sie können auch zahlreiche finanzielle Auswertungen vornehmen, die vor allem der Vorbereitung Ihrer Steuererklärung dienen.

Das Programm können Sie optional in einem Netzwerk verwenden, ein Passwort schützt die Software vor einem unberechtigten Zugriff. Wie bei MonKey Office wählen Sie mit Taxpool-Buchhalter Mini eine Software zum Download, die Sie mit weiteren kostenpflichtigen Module erweitern können. Das Modul Bilanz empfiehlt sich für alle bilanzpflichtigen Unternehmen, über weitere Extras informiert der Hersteller auf seiner Homepage. Die einmaligen Kosten für die Programme halten sich in überschaubaren Grenzen.

  • für Kleinunternehmer geeignet
  • Belegverwaltung
  • Betriebswirtschaftliche Auswertungen
  • mehrere Kostenstellen
  • Datenimport möglich (z.B. PayPal)

GnuCash

Kostenlose Buchhaltungssoftware – Top 3 Anbieter!

GnuCash ist eine freie Software, die von einer Community weiterentwickelt wird. Das Projekt existiert seit 1998, entsprechend viel Erfahrung weisen die Verantwortlichen auf. Auch diese Software laden Sie herunter, die Daten speichern Sie auf Ihrem Computer oder auf einem eigenen Server.

Die Software für Ihre Buchhaltung stellt Ihnen zahlreiche Basisfunktionen zur Verfügung, das Programm setzt dabei konsequent die Prinzipien der doppelten Buchführung um. Deshalb kommt es für Firmen infrage, die eine Bilanz erstellen müssen. Sie können mit diesem Programm viele Sonderfunktionen nutzen, so führen sie neben den üblichen Konten Währungskonten und Wertpapierkonten. Beachten Sie, dass GnuCash englischsprachig ist. Das sollte aber für niemanden eine Hürde darstellen, zumal die Software mit Übersichtlichkeit besticht.

  • EÜR möglich
  • Online-Banking einbinden
  • Kundendaten verwalten
  • mehrere Währung verwalten
  • terminierte Buchungen

Fazit 

Zuerst müssen Sie sich entscheiden, ob Sie tatsächlich eine kostenlose Buchhaltungssoftware oder doch eine umfassendere Lösung wollen. Ein wichtiger Punkt ist, ob Sie eine Cloud-Lösung wünschen. Die meisten gratis Programme bieten das nicht. Diese Software-Varianten sind in der Regel zum kostenlosen Herunterladen gedacht, was vielen Unternehmern mit geringen Umsätzen allerdings genügt.

Bedenken Sie, dass die Entwickler dieser Programme gewöhnlich keine Aktualisierungen und technischen Support offerieren. Bei Problemen sollten Sie die entsprechenden Handbücher und FAQs durchlesen, teilweise tauschen sich Nutzer zudem in Foren aus.

Probieren Sie am besten zwei bis drei ansprechende Buchhaltungsprogramme aus. Bei einer kostenlosen Software gehen Sie keinerlei Risiko ein. In der konkreten Anwendung schätzen Sie fundiert ein, ob eine Software ausreichend benutzerfreundlich ist und die Funktionen zu Ihren Ansprüchen passen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Bewertungen, Mittelwert: 3,00 aus 5)
Kostenlose Buchhaltungssoftware – Top 3 Anbieter!Loading...

Quellen

Bild: @Foxy burrow / shutterstock.com, screenshot / monkey-office.de, screenshot / taxpool.net, screenshot / gnucash.org

weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar