Produkttester werden und Geld verdienen

Immer mehr Herstellern und Händlern ist die Meinung von Kunden besonders wichtig. Sie wollen genau solche Produkte auf den Markt bringen, wie Kunden sie sich tatsächlich wünschen. Als Tester hat man dabei nicht nur die Chance mitzuhelfen, Produkte zu verbessern, sondern darf die getesteten Produkte oft noch kostenfrei behalten oder kann mit Tests sogar Geld verdienen

Voraussetzungen und Ablauf

Wer bietet Produkttests an? 

Sehr viele Hersteller lassen eine ausgewählte Gruppe von Kunden ihre Produkte oder neu entwickelte Produkte testen. Die ausgewählten Kunden entsprechen in der Regel jener Zielgruppe, für die das jeweilige Produkt gedacht ist. 

Dabei gibt es zwei Möglichkeiten: entweder der Hersteller gibt die Produkttests selbst in Auftrag und wählt die Tester selbst aus oder er beauftragt ein Marktforschungsunternehmen mit der Durchführung der Produkttests, bezahlten Umfragen und der Zusammenfassung der Ergebnisse. 

Produkt testen kann man daher entweder direkt bei einem Hersteller (z. B. Samsung) werden oder bei einem Marktforschungsunternehmen, das verschiedene Produkte unterschiedlicher Hersteller zum Test anbietet. Einige Marktforschungsunternehmen haben sich auf eine bestimmte Branche spezialisiert (z. B. Elektronikgeräte), andere bieten ein buntes Sortiment an Produkten verschiedener Kategorien an. 

Sowohl die Hersteller selbst als auch Marktforschungsunternehmen wählen Tester anhand der Zugehörigkeit zu einer bestimmten Zielgruppe aus. Bei einem Marktforschungsunternehmen, das unterschiedliche Produkttests für verschiedene Zielgruppen anbietet, hat man naturgemäß mehr Chancen als Tester angenommen zu werden, da hier Menschen unterschiedlicher Zielgruppen für unterschiedliche Produkte benötigt werden. 

Anbieter von Produkttests

AnbieterAuszahlungArt der Auszahlung
MeinungsOrtab 2,5 €PayPal, ProdukttestsAnmeldung
swagbucksab 5 €Amazon, Paypal und eGutscheine, ProdukttestsAnmeldung
Mingleab 20 €Konto, Amazon eGutscheine, ProdukttestsAnmeldung
Meinungsstudieab 20 €Amazon eGutschein, ProdukttestsAnmeldung

Was sind die Aufgaben von einem Tester? 

Produkttester haben grundsätzlich die Aufgabe, ein Produkt umfassend, unvoreingenommen und im tatsächlichen Gebrauch zu testen. 

Je nach Art des Produkts wird ein solcher Test natürlich sehr unterschiedlich ausfallen. Bei Lebensmitteln geht es beispielsweise um Geruch, Geschmack und Verpackung. Bei einem komplexen technischen Gerät geht es dagegen um die Handhabung, die Funktionalität und die Leistung. 

Hersteller können von Testern auch das Bewerten von bestimmten Kriterien verlangen. Solche Kriterien müssen dann beim Test besonders berücksichtigt werden. 

Nach Abschluss der Testphase wird vom Tester dann in der Regel das Abgeben einer Bewertung über das Produkt verlangt. Dabei muss sowohl Positives als auch Negatives neutral gegenübergestellt werden. 

Welche Produkte kann man testen? 

Fast jeder Hersteller lässt neu entwickelte Produkte in irgendeiner Form testen, bevor er sie auf den Markt bringt. So lässt sich feststellen, wo die Stärken und Schwächen des Produkts in der Praxis liegen und wie zufrieden potenzielle Käufer mit dem Produkt sind. 

Produkttests werden daher in fast allen Branchen durchgeführt: Das reicht von elektronischen Geräten und Geräten für den Haushalt bis hin zu Lebensmitteln und Kosmetik und sogar Computer- und Online-Spielen. 

Die Vorgabe, welches Alter, Geschlecht und welche weiteren Merkmale die Tester haben müssen, macht immer der Hersteller. 

Wie läuft die Testphase eines Produkts ab?

Die Testphase beginnt immer mit einer Bewerbung als Tester für ein bestimmtes Produkt und der Auswahl als Tester durch den Hersteller oder das Marktforschungsunternehmen. Bei Marktforschungsunternehmen und Testplattformen bekommt man häufig nach einer ersten Registrierung automatisch passende Produkte vorgeschlagen, für die man zur beabsichtigten Zielgruppe gehört. Um das Produkt zu testen, braucht man dann nur die Testanfrage anzunehmen. 

Danach wird das Produkt zugesendet und kann wie vom Hersteller vorgesehen getestet werden. Nach Ablauf des vorgesehenen Testzeitraums geben Sie dann eine ausführliche Bewertung des Produkts ab. 

Wie wird das Produkt bewertet? 

Welche Art von Bewertung verlangt wird, hängt von der Art des Produkts und vom jeweiligen Hersteller ab. In einigen Fällen werden Sie einen standardisierten Fragebogen ausfüllen müssen, in anderen Fällen genügt dem Hersteller auch eine formlose Bewertung oder Ihr Urteil in einigen Zeilen Text. 

Auch formlose Bewertungen sollten aber möglichst detailliert, sachlich und neutral ausgeführt werden. Auf diese Weise hat der Hersteller den größten Nutzen von der Bewertung und Sie erhöhen Ihre Chance, für einen weiteren Test wieder vorgesehen zu werden. 

Sind die Produkttests für mich kostenlos? 

In der Regel sind Produkttests immer kostenlos. Sie brauchen Produkte nicht zu kaufen, um sie testen zu können. Der Hersteller des Produkts stellt sie für den Test allen Testern kostenlos zur Verfügung. 

Das gilt auch für teurere Geräte, wie etwa Fernseher oder Kameras. Um Produkte von Herstellern als Tester zu bewerten, brauchen Sie kein Geld zu investieren. Sie brauchen auch keine Versandkosten zu bezahlen, damit das Produkt zu ihnen gesendet wird. Auch das übernimmt der Hersteller, der die Tests in Auftrag gibt. 

Darf man die Produkte nach dem Test behalten? 

Das ist immer abhängig von der Art des Produkts und vom jeweiligen Hersteller. Lebensmittel und Kosmetik dürfen Sie natürlich im Zuge Ihres Tests vollständig verzehren oder aufbrauchen. In vielen Fällen wünscht der Hersteller des Produkts das sogar, da nur so ein ausreichend langer Testzeitraum gegeben ist. 

Bei technischen Geräten oder Elektronikgeräten ist es ebenfalls häufig der Fall, dass Sie das Gerät nach dem Test behalten dürfen. Rechtlich gesehen ist es dabei meist aber so, dass das Gerät im Eigentum des Herstellers verbleibt und Sie es lediglich nutzen dürfen. Sie dürfen es dann also weder verkaufen noch verschenken und auch nicht ohne zuvor eingeholte Zustimmung des Herstellers auch nicht verschrotten oder entsorgen.

Produkttester beim Marktforschungsunternehmen

Wie wird man Tester bei einem Marktforschungsunternehmen? 

Ein Tester bei einem Marktforschungsunternehmen kann man ganz einfach werden, indem man sich bei entsprechenden Unternehmen als Tester bewirbt. Die meisten Marktforschungen, die sich auf Produkttests spezialisiert haben, bieten für Menschen, die Produkte testen wollen auch gleich eine Möglichkeit an, sich ganz einfach online zu registrieren. 

Dabei werden einige Daten abgefragt, die notwendig sind um die Bewerber bestimmten Zielgruppen zuordnen zu können. In der Regel sind das Alter, Geschlecht, Wohnort und meist noch einige andere persönliche Daten, die für eine Zuordnung wichtig sind.

Unternehmen verpflichten sich dabei, die Daten nicht an Dritte weiterzugeben und die erstellten Profile der Bewerber ausschließlich für die Auswahl zu Tests zu verwenden. Wenn man in diesem Punkt Zweifel hat, sollte man nach entsprechenden Hinweisen auf der Seite suchen oder beim jeweiligen Unternehmen direkt nachfragen. 

Nach der Registrierung erfährt man dann (meist per Email), ob man als potenzieller Tester angenommen wurde. Kommt man für einen Test infrage, wird man vom Unternehmen dann jeweils benachrichtigt und zum Test eingeladen. 

Welche Aufgaben hat man bei einem Marktforschungsunternehmen? 

Die Aufgaben bei Marktforschungsunternehmen können unterschiedlich sein. 

Zum einen bekommt man Produkte nach Hause zugesandt, muss diese Testen und danach einen standardisierten Fragebogen zum Produkt ausfüllen. Da alle Teilnehmer den gleichen Fragebogen erhalten, werden die Ergebnisse des Tests so für das Marktforschungsunternehmen besser vergleichbar. 

In anderen Fällen kann es auch vorkommen, dass man zu einer sogenannten Fokus-Gruppe eingeladen wird. Hier bilden mehrere Tester jeweils eine Gruppe und erörtern gemeinsam die Vor- und Nachteile eines Produkts. Oft wird von einer Gruppe auch nur ein bestimmter Aspekt eines Produkts gemeinsam erörtert – etwa der Funktionsumfang oder das Handling. Für die Teilnahme an solchen Produkten erhält man dann in der Regel eine zuvor festgelegte Vergütung.  

Welche Produkte oder Dienstleistungen werden beim Marktforschungsunternehmen getestet? 

Marktforschungsunternehmen arbeiten für eine große Anzahl von Herstellern aus ganz unterschiedlichen Branchen. Dementsprechend unterschiedlich sind auch die Produkte, für die ein Marktforschungsinstitut Tests durchführt. 

Das kann von Tests für Lebensmittel und Kosmetik bis hin zu Fokus-Gruppen für bestimmte technische Geräte oder Elektronikgeräte reichen. Einige wenige Marktforschungsunternehmen sind aber auch auf bestimmte Produkt-Kategorien spezialisiert. 

Wie wird man für Produkttests beim Marktforschungsunternehmen entlohnt? 

Die Entlohnung ist abhängig vom jeweiligen Unternehmen, von der Art des Tests und vom Umfang des Tests. 

Wenn Produktproben zugesendet werden, die man dann auf einem Fragebogen nach bestimmten Kriterien nur kurz bewerten soll, fällt die Vergütung häufig gering aus oder entfällt oft sogar. Das zur Verfügung gestellte Produkt, das man verzehren oder aufbrauchen darf wird in diesem Fall oft schon als Teil der Vergütung gesehen. 

Wenn für die Bewertung ein höherer zeitlicher Aufwand erforderlich ist, steigt in der Regel natürlich auch die Vergütung. Für die Teilnahme an Fokus-Gruppen, wo oft auch noch eine Anreise zum Durchführungsort erforderlich ist, kann die Vergütung dagegen durchaus auch mehrere hundert Euro betragen. 

Darf man die Produkte vom Marktforschungsunternehmen nach dem Test behalten? 

Bei allen Verbrauchs- oder Verzehrprodukten ist in der Regel vorgesehen, dass man die Produkte komplett behalten und auch aufbrauchen darf. Bei technischen und elektronischen Geräten hängt das immer von den Vorgaben des jeweiligen Herstellers ab, der das Marktforschungsunternehmen beauftragt hat. 

Produkte, die für die Besprechung in Fokus-Gruppen bereitgestellt werden, darf man als Teilnehmer üblicherweise nicht mit nach Hause nehmen und behalten. Sie werden nur für die Dauer der Gruppenbesprechung als Einzelstücke zur Verfügung gestellt. 

Produkttester bei Amazon werden

Wie wird man Produkttester bei Amazon? 

Amazon verkauft auf seinen Seiten eine Vielzahl von ganz unterschiedlichen Produkten. Viele dieser Produkte werden von besonderen Testern getestet. Sie gehören zum sogenannten Vine-Club

Um Mitglied des Vine-Clubs zu werden, muss man von Amazon selbst eine Einladung erhalten, direkt bewerben kann man sich dafür nicht. 

Eingeladen werden ausschließlich Amazon-Kunden, die einen sehr hohen Rang als Rezensenten von Amazon-Produkten erreicht haben. Die von Mitgliedern des Vine-Clubs verfassten Rezensionen werden auf der Plattform deutlich gekennzeichnet. Es handelt sich dabei immer um Rezensionen eines Produkts, die allerdings von den von Amazon ausgesuchten Produkttestern nach einem ausführlichen Test des Produkts im Gebrauch geschrieben wurden. 

Welche Voraussetzungen muss ich als Amazon-Produkttester erfüllen?

Um für eine Einladung durch Amazon überhaupt in Betracht gezogen zu werden, ist es notwendig, Amazon-Kunde zu sein und eine möglichst hohe Zahl von sehr hochwertigen Rezensionen verfasst zu haben. Als hochwertig gelten Rezensionen für Amazon immer dann, wenn sie von einer hohen Zahl von Kunden als hilfreich bewertet wurden. Zudem müssen die verfassten Rezensionen möglichst aktuell sein. 

Ist das gegeben, hat man eine Chance, von Amazon eingeladen zu werden. Daneben spielen für die Auswahl aber noch weitere Kriterien eine Rolle, die Amazon nicht bekanntgibt. 

Kann man bei Drittanbietern Amazon-Produkttester werden? 

Neben dem Vine Club gibt es noch zwei weitere Alternativen, um Produkte bei Amazon zu testen: den “Club der Produkttester” der Vorwärts GmbH und die Produkttester-Initiative ShopDoc (früher betrieben durch AMZStars). 

Um Tester im “Club der Produkttester” auf Amazon zu werden, muss man sich ebenfalls mit seiner Amazon-ID bewerben. Für die Aufnahme als Tester gelten ähnliche Voraussetzungen wie für die Aufnahme in den Vine Club, allerdings sind hier aktive Bewerbungen möglich. 

Wird die Bewerbung angenommen, kann man Produkte wählen, die man testen möchte. Wird man für einen Test eines solchen Produkts ausgewählt, bekommt man das Produkt kostenlos zugesandt und kann es 30 Tage lang testen und bewerten. Danach darf man das Produkt behalten. Es fallen dafür keine Kosten an, auch die Versandkosten für das Produkt trägt zur Gänze der “Club der Produkttester”.

Bei ShopDoc muss man sich zunächst kostenlos als Tester registrieren und kann sich dann für einzelne Produkttests bewerben. Wird die Bewerbung vom entsprechenden Händler angenommen, erhält man einen Gutschein und kann mithilfe dieses Gutscheins das Produkt auf Amazon bestellen. Nachdem man eine Rezension verfasst hat, darf man das Produkt auch hier behalten. 

Was sind die Aufgaben von einem Amazon-Produkttester? 

Amazon-Produkttester im Vine-Club erhalten von Amazon Produkte zugesendet, die in ihrem Interessensbereich liegen. Sie testen diese Produkte ausführlich im Alltag und schreiben dann eine Rezension über das Produkt, die später als Rezension eines Amazon-Testers gekennzeichnet wird. 

Auch beim “Club der Produkttester” der Vorwärts GmbH und bei Shop Doc verfasst man innerhalb des vorgesehenen Zeitraums eine ausführliche Rezension zum Produkt. 

Welche Produkte kann man bei Amazon testen? 

Getestet werden bei Amazon Produkte über die gesamte Bandbreite des Angebots hinweg. Maßgeblich für eine Auswahl des Produkts ist, welcher Hersteller oder Importeur eines Produkts einen Test der Ware durchführen lassen möchte. Amazon nimmt diesen Test dann vor. 

Beim “Club der Produkttester” und bei ShopDoc werden nur ausgewählte Produkte angeboten, die dann später bewertet werden sollen. Im Fall des “Clubs der Produkttester” gibt man selbst eine Auswahl der Produkte vor und wird benachrichtigt, falls eines dieser Produkte getestet werden soll. Bei ShopDoc kann man sich direkt als Tester für eine Reihe angebotener Produkte bewerben. 

Sind die Tests bei Amazon für mich kostenlos? 

Tester aus dem Vine-Club erhalten Produkte fast immer völlig kostenlos oder können sie in einigen Fällen für einen stark vergünstigten Preis später kaufen. 

Beim “Club der Produkttester” sind die Produkte immer kostenlos, wenn man sie für einen Test erhält, bei ShopDoc erhält man einen Gutschein um das Produkt wie jedes andere Amazon-Produkt zu kaufen. 

Darf man die Produkte von Amazon nach dem Test behalten? 

Tester aus dem Vine-Club dürfen die meisten der Produkte, die sie testen nach dem Test behalten. Nur in einigen wenigen Fällen können sie sie für einen sehr günstigen Kaufpreis nach dem Test erwerben. 

Sowohl beim “Club der Produkttester” als auch bei ShopDoc darf man die Produkte nach dem Test immer behalten, ShopDoc erlaubt auch explizit das Verschenken des Produkts an Familie oder Freunde nach dem Test. 

Anbieter:

https://www.amazon.de/gp/vine/help

Shopdoc

Kosmetik testen

Welche Unternehmen bieten Kosmetik-Produkttests an? 

Viele Kosmetik-Hersteller bieten Beauty- und Kosmetik-Produkte neutralen und unabhängigen Testern kostenlos an, um ihre Meinung zu erfahren. Darunter sind auch viele bekannte Marken wie Maybelline, Gillette oder L’Oreal. 

Neben den Herstellern suchen auch große Handelsketten, wie etwa Douglas, Rossmann oder dm immer wieder nach Testern.  

Daneben gibt es eine Vielzahl von Beauty-Testportalen, die immer wieder Testaktionen von größeren Unternehmen oder Marken durchführen und dafür Tester suchen. Zur Teilnahme braucht man sich lediglich auf den entsprechenden Testplattformen als Tester registrieren. Wird man zu einem Test eingeladen, erhält man eine Benachrichtigung. 

Welche Kosmetik-Produkte kann man testen? 

Die Art der zu testenden Produkte kann ganz unterschiedlich sein. Das reicht von Düften und Parfums bis hin zu Pflegecremes, Rasierern oder Naturkosmetik-Artikeln.

Einen sehr großen Teil des Sortiments nehmen natürlich auch Make-up- und Schminkprodukte ein. 

Bei Handelsketten geht es neben dem Test von Markenprodukten häufig auch um den Test der Eigenmarken der jeweiligen Kette. Dort ist das Urteil unabhängiger Kunden, die sonst etablierte Markenprodukte verwenden, für die Handelsketten selbst natürlich besonders interessant. 

Welche Voraussetzungen muss ich als Kosmetik-Produkttester erfüllen? 

Grundsätzlich muss man zunächst natürlich in die passende Zielgruppe fallen. Das kann von Produkt zu Produkt unterschiedlich sein. 

Voraussetzung ist zudem meist eine Bewerbung. Viele Hersteller schreiben aktuelle Testaktionen in ihren Newslettern aus, bei anderen kann man sich direkt als Tester registrieren und wird dann benachrichtigt, wenn man für eine Testaktion ausgewählt wurde. 

Die Auswahl erfolgt immer nach der passenden Zielgruppe und darüber hinaus auch nach dem Zufallsprinzip. 

Wer im Internet sehr aktiv ist, häufig Rezensionen schreibt oder gar einen Blog betreibt, ist bei Kosmetikherstellern natürlich besonders beliebt und wird häufiger zu Testaktionen eingeladen. Bei gut laufenden Blogs kann es durchaus vorkommen, dass Unternehmen von selbst auf den Bloginhaber zukommen und eine größere Zahl von Produktproben zum Testen zur Verfügung stellen.

Wie werden Kosmetik-Produkte getestet? 

Bei Kosmetik-Produkten ist es in der Regel so, dass man kostenlose Produktproben erhält und dazu eine Anweisung, wie genau sie getestet werden sollen und in welchem Umfang der Test erfolgen soll. 

Nach Ablauf des Testzeitraums gibt man dann wie gefordert seine Bewertung auf einem Fragebogen oder in einer kurzen, formlosen Bewertung ab. 

In manchen Fällen kann es auch vorkommen, dass man eine größere Zahl von Produktproben erhält, die man dann im Freundes- und Bekanntenkreis verteilen soll. Auf diese Weise wird der Produkttest auch gleich mit kostenloser Werbung für das Unternehmen verbunden. 

Von aktiven Bloggern oder Youtubern wird nach dem Test oft erwartet, dass sie einen kurzen Beitrag oder ein kurzes Video über den Test erstellen und veröffentlichen. 

Darf man Kosmetik nach dem Test behalten? 

Bei den zugesandten Produktproben handelt es sich in allen Fällen um kostenlose Probeartikel, die man uneingeschränkt verwenden darf. Das liegt auch im Interesse des Herstellers. Wenn nach der Testphase noch Produktreste vorhanden sind, darf man diese selbstverständlich immer aufbrauchen. 

Auch Beauty- oder Pflegegeräte darf man in sehr vielen Fällen nach einem Test behalten und weiterverwenden. 

Sind die Tests für Kosmetik kostenlos? 

Bei Herstellern, Handelsketten und seriösen Kosmetiktest-Plattformen wird man nie aufgefordert, etwas zu bezahlen. Die zugesandten Produktproben oder gegebenenfalls auch Beauty-Geräte sind immer kostenlos. Auch die Versandkosten werden vom Unternehmen oder von der Plattform getragen. 

Elektronik testen

Welche Unternehmen bieten Elektronik-Produkttests an? 

Tester für Elektronik-Geräte kann man sowohl bei den großen Handelsketten wie Conrad oder MediaMarkt werden, als auch bei einer der vielen Elektronik-Testplattformen. 

Daneben kann man sich auch direkt bei einzelnen Herstellern als Tester bewerben. SAMSUNG bietet beispielsweise eine solche Möglichkeit. 

Wer sich bei den entsprechenden Plattformen und in der Community der jeweiligen Handelsunternehmen anmeldet und die Newsletter abonniert, erfährt frühzeitig von Testaktionen. Das erhöht die Chance, an interessanten Tests als Tester teilnehmen zu können. 

Welche Elektronik-Produkte kann man testen? 

Die Bandbreite von möglichen Produkten reicht von Fernsehern über Handys und Cams bis hin zu Haushaltselektronik aus dem Küchenbereich oder elektronischen Geräten wie SAT-Receivern. Die Tests finden häufig auch mit bekannten Markenprodukten statt. 

Ganz allgemein kann jede Art von Elektronikgerät Gegenstand eines Produkttests werden. Sehr häufig sind es allerdings Geräte, die kurz vor der Markteinführung stehen oder erst seit kurzem auf dem Markt sind. 

Welche Voraussetzungen muss ich als Elektronik-Tester erfüllen? 

Bei den großen Handelsketten müssen Sie sich in der Regel für jedes Produkt einzeln bewerben. Im Rahmen der Bewerbung sollte man auch gut erklären können, warum man sich als Tester wirklich eignet und welche Qualitäten man mitbringt.

Besondere Qualifikationen oder eine technische Ausbildung ist hingegen nicht gefordert – Produkte sollen ganz bewusst im Alltag auf ihre Eignung und ihre Leistung getestet werden. 

Jemand, der eine bestimmte Art von Geräten besonders häufig nutzt, hat in manchen Fällen eine höhere Chance, als Tester ausgewählt zu werden. Das muss aber nicht zwingend der Fall sein, manchmal geht es auch darum, gerade die Meinung der weniger technikvertrauten Nutzer einzuholen. Ein gewisses Grundinteresse am jeweiligen Produkt sollte aber auf jeden Fall vorhanden sein. 

Wer informative, sachliche und detaillierte Bewertungen abgibt, erhöht oft seine Chance, wieder ausgewählt zu werden und Zugang zu besonders hochwertigen Produktneuvorstellungen als Tester zu erhalten. 

Wie werden Elektronik-Produkte getestet? 

Die Vorgaben für den Test und die Anweisung, wie getestet werden soll, legt immer der Hersteller oder das Unternehmen fest, die den Test in Auftrag geben.

Bei den meisten Geräten geht es dabei um Funktionalität, Handling und Bedienbarkeit sowie die Leistung im Alltag. Positives und Negatives soll bewertet werden. Unter Umständen sollen auch mögliche Gerätefehler oder Unzulänglichkeiten durch die Tests aufgedeckt werden.  

Nach der Testphase wird von den Testern eine umfassende Bewertung des Geräts abgegeben. Auch hier legt der Hersteller fest, in welcher Form und in welchem Umfang die Bewertung erfolgt. Standardisierte Fragebogen sind häufig. 

Darf man Elektronik nach dem Test behalten? 

In der Regel darf man die zum Testen zur Verfügung gestellten Geräte auch tatsächlich behalten. 

In der Praxis kann es hier aber die Einschränkung geben, dass die Geräte zwar behalten und benutzt werden dürfen, aber im Eigentum des Herstellers verbleiben. Das bedeutet, dass sie weder verkauft noch verschenkt werden dürfen. 

Sind die Tests für Elektro-Produkte kostenlos? 

Bei allen seriösen Testplattformen und auch bei Handelsnunternehmen muss man weder Geld bezahlen, um Tester zu werden, noch um an einem Test teilzunehmen. Auch der Versand der Testprodukte erfolgt im Allgemeinen kostenlos. 

Produkttester für Lebensmittel werden

Welche Marken bieten Lebensmittel zum Testen an? 

Viele bekannte Marken, die auf dem Massenmarkt vertreten sind, lassen neue Produkte vor der Markteinführung umfassend testen. Getestet werden daneben aber auch bereits auf dem Markt befindliche Produkte.

Dazu gehören so bekannte Unternehmen wie Nestlé oder bekannte Marken wie Milka. Bei ihnen finden die Tests im Rahmen einer Community statt. Teilnehmer der Community können sich für einzelne Tests bewerben und werden im Allgemeinen nach dem Zufallsprinzip für die Teilnahme an einem Test ausgewählt. 

Neben den Herstellern selbst führen auch Marktforschungsunternehmen immer wieder Lebensmittel-Produkttests durch. Das ist sogar relativ häufig der Fall.  

Welche Lebensmittelprodukte kann man testen? 

Für Tests ausgeschrieben werden viele ganz unterschiedliche Lebensmittel. Das können Schokoladen und Süßigkeiten sein, aber auch Fertigsuppen, Snacks oder Tiefkühlpizzen und sogar Abnehmprodukte und Diätshakes. 

Welche Voraussetzungen muss ich als Lebensmittel-Tester erfüllen? 

Wenn man sich bei Marktforschungsunternehmen als Produkttester im Lebensmittelbereich bewirbt, muss man häufig einen umfangreichen Test über die eigenen Geschmacksvorlieben und Ernährungsgewohnheiten ausfüllen, um dem Unternehmen die Auswertung der Testergebnisse zu erleichtern. 

Bei Bewerbungen innerhalb der Community einzelner Hersteller sind die Bedingungen meist weniger streng und der Aufwand bei der Bewerbung ist geringer. 

Wie werden Lebensmittel getestet? 

Bei Lebensmitteln geht es vor allem um Geruch, Geschmack und das optische Erscheinungsbild. Daneben sind aber oft auch noch weitere Kriterien bedeutsam – etwa wie sättigend Diätmahlzeiten sind und ob man eine Diät damit gerne längere Zeit durchführen würde. 

In manchen Fällen kann es auch sein, dass unterschiedliche Geschmacksproben oder Produktformen miteinander verglichen werden sollen oder in eine Reihenfolge von gut bis weniger gut gebracht werden sollen. 

Müssen Lebensmittel nach dem Test bewertet werden? 

In der Regel erwarten Hersteller, dass über zugesandte Produktproben eine kurze Bewertung verfasst wird. 

Abhängig davon um welchen Test es sich handelt, kann auch eine detailliertere Bewertung oder die Beantwortung eines kurzen Fragebogens gefordert werden. Bei Tests, die von Marktforschungsunternehmen durchgeführt werden, ist das auch die Regel, da hier meist sehr viele Bewertungen miteinander verglichen werden müssen. 

Sind Produkttests für Lebensmittel kostenlos? 

Produkte werden von allen seriösen Marktforschungsinstituten und auch von den Herstellern kostenlos zur Verfügung gestellt. Sie dürfen auch vollständig verzehrt werden. 

In einigen Fällen werden auch Probierpakete besonders günstig zum Kauf angeboten, bei denen nach dem Kauf eine Gutschrift ausgestellt wird. Dabei handelt es sich allerdings um Marketingmaßnahmen der Hersteller und nicht um einen klassischen Produkttest.

Spieletester werden

Welche Unternehmen bieten Spiele zum Testen an? 

Viele Spielehersteller (in Deutschland etwa Goodgame Studios oder Farbblut Entertainment) lassen ihre Spiele vor der Markteinführung umfassend von Nutzern testen, um zu sehen, wie gut ein Spiel bei Gamern ankommt und ob es noch Fehler oder Verbesserungspotenziale enthält. 

Einige Plattformen bieten ebenfalls die Möglichkeit, Computergames zu testen. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um neue und bisher unveröffentlichte Spiele. In der Regel bringen solche Plattformen Spieletester und Spielehersteller für bestimmte Tests zusammen.

Auch über Apps wie AppLike kann man kostenlos Spiele testen. Man bekommt dafür in der Regel Prämien. 

Wie kann man sich für Tests von Computerspielen bewerben? 

Bewerbungen können entweder direkt bei den Spieleherstellern selbst erfolgen oder über eine Registrierung auf entsprechenden Plattformen wie etwa gametestergo. 

Welche Spiele werden getestet? 

In der Regel werden alle Konsolen-, Video- oder Online-Spiele getestet, bevor sie auf den Markt kommen. Nicht alle dieser Tests finden aber zwangsweise mit unabhängigen Gamern außer Haus statt und nicht alle dieser Tests werden bezahlt. 

Was sind die Aufgaben vom Spieletester? 

Eine wichtige Aufgabe eines Spieletesters ist es, Fehler zu finden. Das betrifft auf der einen Seite technische Fehler (Bugs) auf der anderen Seite aber auch logische und inhaltliche Fehler (Quest-Fehler) im Spielablauf. 

Die Dokumentation der gefundenen Fehler erfolgt dabei entweder in einem ausführlichen Bericht oder in einem speziell dafür bereitgestellten Fehler-Report in dem jeder gefundene Fehler eingetragen und umfassend dokumentiert werden muss. 

Welche Voraussetzungen muss ich als Spieletester erfüllen? 

Ein umfassendes technisches Grundverständnis im Umgang mit PC, Browser und Konsolen ist eine wichtige Voraussetzung für die Arbeit als Spieletester. Gute Englischkenntnisse sind ebenso wichtig, da die Fehlerdokumentation in der Regel in Englisch erfolgt. 

Daneben sollte man als Spieletester natürlich eine gewisse Neigung zu Computerspielen haben und auch etwas Spieleerfahrung besitzen. 

Wichtig ist auch, dass man in der Lage ist, Spiele sehr aufmerksam zu spielen und Bugs oder Quest-Fehlern auch mit ausreichend Geduld auf den Grund gehen kann. Sorgfalt und Genauigkeit bei der Dokumentation sollte man ebenfalls aufbringen können. 

Was verdient ein Spieletester? 

Die Bezahlung richtet sich immer nach Art und Umfang des Tests und ist je nach Spielehersteller unterschiedlich.

In vielen Fällen wird mit Bezahlungen zwischen 7 Euro pro Stunde und 20 Euro pro Stunde geworben oder mit Pauschalen ab 100 Euro pro getestetem Spiel. 

Je nach genauen Vorgaben und Anforderungen kann das allerdings unterschiedlich sein. Einige Spielehersteller bieten auch lediglich exklusive Tests von bisher unveröffentlichten Spielen an, ohne für das Testen zu bezahlen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1.233 Bewertungen, Mittelwert: 3,69 aus 5)
Produkttester werden und Geld verdienenLoading...

weitere Artikel:

484 Gedanken zu „Produkttester werden und Geld verdienen“

  1. Hallo,
    ich bin immer interessiert, neue Produkte zu testen und meine objektive Meinung dazu abzugeben … bisher nur im Freundes- und Kollegenkreis .
    Ich bin 50 Jahre, weiblich und sehr neugierig auf die neue Aufgabe.
    Ich möchte unbedingt Produkttesterin werden und freue mich sehr auf Ihre Einladung.

    Mit freundlichen Grüßen
    AS

    Antworten
  2. Glaubt ihr wirklich das alles so toll ist? Hab es lange genug gemacht um ein paar Euros zu verdienen. Die zeit kann sehr sehr lang werden bis zur Auszahlung. Denn erst mal muss der Betrag vorhanden sein. Die auszahlung ist topp und klappt wunderbar. Nur die befragungen werden meist kurz vom Ende abgebrochen und man steht als Clown ohne genügend Prämie da. Wer genug Zeit über langen Zeitraum hat, der mag es machen.
    Ich für meinen Teil höre damit auf.

    Antworten
    • Hallo Karl-Heinz,
      ich stimme dir voll und ganz zu. Auch ich habe für x Firmen getestet und kann nur sagen alle diese Aussagen im Internet, was man alles verdienen kann, ist alles gefakt. Ich habe noch nie, egal von welchem Unternehmen, eine Umfrage erhalten bei der man mehr als 2,50 Euro für mehr als 30 Minuten Zeit erhält. Aber bis man mal eine Umfrage trotz vollständiger Profileingabe, bekommt wo man nicht nur kostenlos oder für 5 Punkte zwischen 5 und 13 Fragen beantworten muss und dann erfährt, dass man nicht zur Zielgruppe gehört oder diese Umfrage schon abgeschlossen ist (sollte man doch eigentlich erfahren, ehe man den Screener durchgeht), kann man im Schnitt 15 Umfragen rechnen. Das ist mehr als schlecht, denn man verschwendet nur seine Zeit und Spass macht das auch absolut nicht, wenn man laufend diese Screener ausfüllt, man kommt sich wie am Fliessband vor nur ohne Bezahlung.
      Viele dieser Firmen vergeben Produkttests nur, wenn man fleissig Umfragen ausfüllt. Man kann sich nicht nur für Produkttests registrieren lassen. Ich bin bei 4 verschiedenen Prodkukttest-Unternehmen registriert und da kann ich nur sagen, dass man da auch nur Probleme hat, denn die zahlen nur, wenn Google oder Amazon diese gefakte Bewertung auch online veröffentlicht. Ist das nicht der Fall, hast du umsonst deine Bewertung abgegeben und man gibt deinen Auftrag einem anderen Tester. Die Bezahlung ist auch schlecht. Es gibt 1 maximal 2 Euro für eine einfache Bewertung, nur wenn man alle seine Daten bei Spiel-Casinos eingibt und die Bestätigungsmail hochlädt, um zu beweisen, dass das Casino auch alle deine Daten hat, dann bekommt man dafür 3 Euro. Es kann also ohne weiteres vorkommen, dass du 5 Bewertungen gemacht hast und Amazon alle 5 Händler gesperrt hat, weil zu viele gefakte Bewertungen abgegeben wurden. Dann hast du dir die ganze Arbeit umsonst gemacht und das ist immer häufiger der Fall. Du als Tester bekommst für eine einfache Bewertung, d.h. du hast kein Produkt zum testen erhalten, gibst nur die Bewertung ab, 1 bis max. 2 Euro, verkauft wird eine Bewertung für 14,95 Euro.
      Wenn du wirklich ein Produkt nach Hause bekommen willst, musst du dich erst einmal verifizieren, d.h. deinen Ausweis hochladen und bei einem Unternehmen auch noch entweder eine Gehaltsabrechnung, einen Kontoauszug oder ähnliches hochladen, um zu beweisen, dass du das bist, weil angeblich zu viele linke Dinger gemacht wurden, Ich weiss zwar nicht wie, denn jedes Unternehmen finanziert für dich nur 1 Produkt und das musst du erstmal bestellen, wenn das Geld dafür auf deinem Konto eingegangen ist, dann wird es geliefert aber du musst dann nochmal 3-4 Tage verstreichen lassen, bis du bewerten darfst. Dann bewertest du das Produkt natürlich mit 5 Sternen und gibst deine Bewertung ab. Du musst deinen Text hochladen und dann kannst du zwischen 5-10 Tage rechnen, bis jemand das prüft. Bei einigen Unternehmen musst du das Produkt nach dem Test zurückschicken, also auf einen Rücksendeschein ordern, auf den Potboten warten oder zu einer Post fahren und das alles für diese 2-3 Euro. Nur für Pillen oder solch einen Schrott, den niemand braucht oder haben will, brauchst du nichts weiter machen, den darfst du behalten. Amazon oder Google machen dir aber sehr häufig einen Strich durch die Rechnung und deine Bewertung ist zwar von dir gemacht, ist aber nicht online. Du bekommst aber kein Geld wenn deine Bewertung nicht online ist. Also schreibst du Amazon, dass sie deine Bewertung veröffentlichen sollen, denn du willst ja dein Geld bekommen. Dem Unternehmen schickst du auch eine Mail, dass du Kontakt mit Amazon aufgenommen hast, damit die auch Bescheid wissen. Das Spiel kann sich über mehr als 4 Wochen hinziehen. Häufig sind die Bewertungen online und Amazon schickt dir eine Mail und bedankt sich dafür mit deinem Text du leitetest die Mail weiter, aber man stellt sich tot, man will einfach nicht akzeptieren, dass deine Bewertung online ist und dir das Geld dafür geben. Wenn du selbst in Vorkasse gehst, was ich allerdings niemanden rate, denn es dauert extrem lange, bis man sein Geld dafür wieder sieht, dann kannst du auch deine ganze Zeit damit verbringen, um dein Geld zu kämpfen.
      Bei einem anderen Unternehmen bekommst du für eine einfache Bewertung 2 Euro aber du kannst keine abgeben, weil Amazon dir anzeigt, dass für das Produkt keine Bewertungen abgegeben werden können und wenn du dir ansiehst, wie oft im September das Produkt bewertet wurde, dann siehst du 1x. Du schreibst das den Mitarbeitern dort und die antworten dir nach 5 Tagen, dass du das halt immer wieder versuchen sollst. Du sollst jeden Tag dich wieder dort einloggen in der Hoffnung, das 1x im Monat eine Bewertung veröffentlicht werden wird. Und hier, selbst wenn du dich verifiziert hast, bekommt du kein Produkt von denen vorfinanziert, die schreiben dir glatt, dass das bei neuen Testern öfter so gemacht wird und du doch einfache Aufgaben machen sollst, was aber nicht geht, weil die Amazon ablehnt.
      Überlegt euch das sehr gut, ob ihr euch so etwas antun wollt. Ich habe die alle verlassen nachdem ich nach hartem Kampf mit Androhung, dass ich die Produkte zurückschicken werde und jedem Händler schreiben werde, warum er seine von mir mit 5 Sternen bewerteten Produkte zurück bekommen hat. Erst danach habe ich mein Geld bekommen. Das ist wirklich nicht seriös in meinen Augen und dann dürft ihr eines nicht vergessen diese miese Bezahlung muss auch noch versteuert werden. Was bleibt denn da unter dem Strich “Ausser Spesen nix gewesen”. Denkt gut darüber nach, ob das etwas ist, was verlockend klingt und lasst euch auf gar keinen Fall Sand in die Augen streuen mit diesen falschen Summen, die im Internet stehen, was man verdienen dort soll, es stimmt einfach nicht. Und ach ja, diese Unternehmen lassen sich von ihren Testern mit 5 Sternen bewerten!!!!!!!! Das sagt doch schon alles, oder nicht???

      Antworten
  3. Vielleicht postet hier mal jemand eine Liste voller Produkt-Test-Firmen, die Tester suchen.
    Ich war in der Vergangenheit schon Produkt- und Probemuster-Rezensent für verschiedene kleine Unternehmen und große Konzerne. Das liegt aber ein paar Jahre zurück. Nun wollte ich wieder mit Wissen, Gewissen und Hingabe an Marktforschungen und Produkttests beständig teilnehmen.

    Wäre toll, wenn ihr einfach mal schreibt, was euch für Unternehmen einfallen, die Produkttests machen.

    Mir fiele da bspw. ein:

    – Henkel (Waschmittel, Reinigungsmittel…)
    – Nestlê (Wasser, Süßwaren, Lebensmittel….)
    – Haribo (Süßwaren..)
    – Ubisoft (PC / Konsolen-Spiele)

    Antworten
  4. Hallo 🙂

    Mir würde es eine große Freude bereiten, wenn ich Ihnen eine Hilfe sein kann und ihre Produkte bewerten dürfte 🙂

    Lieben Gruß

    M.O

    Antworten
  5. Hallo bin 34 Jahre bin verheiratet und habe 2 Kinder ein 5 jährigen Sohn und 1 jahr alte Tochter würde gerne testen freu mich auf eure Antwort danke

    Antworten
  6. Hallo,auch ich habe lange schon großes Interesse daran Produkte bei Ihnen testen zu dürfen .
    Ich finde die Aufgabe sehr spannend und schreibe gern Bewertungen.
    Liebe Grüße von mir.

    Antworten
  7. Moin ,
    ich bin der Patrick 24 Jahre alt und schon seit 10 Jahren eingefleischter spielezerstörer.
    wenn ein spiel bugs hat wird solange in der lücke herumgestochert bis ich weiß wodurch dieser ausgelöst wurde oder ob er exploitmäßig genutzt werden kann.
    meine sprachlichen kenntnisse begrenzen sich auf deutsch und englisch.
    in beiden ist rechtschreibung meine schwäche aber bei einem protokoll wird alles kurz und einfach festgehalten, ich will nicht 20 seiten für einen entdeckten fehler ausschreiben.
    für einen bugreport reicht es vollkommen folgendes zu notieren: (was ist vorgefallen, wodurch wurde es ausgelöst, was bewirkt der fehler.)

    keine ahnung ob ich für einen spieletester geeignet bin aber exploiten war schon immer ganz witzig solange man es im singleplayer genutzt hat und es im onlinemodus keine vorteile verschafft hat.
    bei singleplayer gilt für mich …. it´s not a Bug…. it´s a Feature.

    Antworten
  8. das ist genau das richtige fuer mich,,und waere dankbar bei ihnen produkttesterin sein zu duerfen

    viele liebe gruesse Kimberly 😉

    Antworten
  9. Hallo ich habe den Artikel gelesen und wäre sehr gerne bereit, daran teilzunehmen.
    Sie können von mir qualitative und detailreiche Rezessionen und Rückmeldungen erwarten.

    Ich wäre sehr erfreut zu Ihren Produkttestern zu gehören.

    Mit Besten Grüßen
    Nazia Abdulwasi

    Antworten
  10. Mich würd es nicht wundern wenn dich niemand nimmt wenn du die nicht mal eine NEWS Seite unterscheiden kannst von Jobsuchenden Seiten.

    Antworten
  11. Ich lach mich weg!! 1000 Leute bewerben sich hier (!) bei Amazon (!!!) um eine Aufnahme als Tester, nachdem im Text deutlich steht, dass Amazon die Leute aussucht und einlädt.
    Mir kürzlich passiert.
    Ich hatte vorher nie von Amazon Vine gehört und mich natürlich auch nicht beworben

    Antworten
  12. Hi ich bin David 27 Jahre , war früher Leistungssportler im Bereich Fußball.War im Sportgeschäft tätig und mit 21 habe ich meine Nieren verloren. Jetzt lebe ich schon sechs Jahre damit.Ich bekomme dadurch keinen Job , weil ich 3mal die Woche zur Blutwäsche (Dialyse).Daduch bin ich auf Idee gekommen Fragen für Geld zu beantworten. Aber da man nicht so viel verdient dabei, dachte ich mir, man kan die Zeit besser nutzen und Produkte testen und anderen Menschen helfen.Ich würde so gut wie alles Testen (Essen, Technische Geräte, Kosmetik, Mode und Medikamente)

    Antworten
  13. Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich habe grosses Interesse Produkte aus allen möglichen Bereichen zu testen und ehrliche qualifizierte Bewertungen abzugeben. Für eine Rückmeldung wäre ich Ihnen sehr dankbar.

    Mit freundlichen Grüßen
    R.K.

    Antworten
  14. Ich würde mich freuen, wenn ich als Produkttesterin in Frage käme. Ich bin eine 37 jährige Frau, berufstätig und Mutter eines 2 jährigen Mädchens. Ich bin vielseitig interessiert und probiere gerne Neues aus. Bei Interesse würde ich mich über eine Rückantwort von Ihnen freuen.

    Antworten
  15. Hallo,
    ich habe mich immer interessiert, neue Produkte zu testen und meine objektive Meinung dazu abzugeben
    Ich bin 32 Jahre alt , männlich und sehr neugierig auf die neue Aufgabe.
    Ich möchte unbedingt Produkt testieren und freue mich sehr auf Ihre Einladung.

    Mit freundlichen Grüßen
    Humam

    Antworten
  16. Ich würde auch gerne Produkte testen. Ich finde es immer wichtig offen und ehrliche Meinungen dazu abzugeben. Interesse habe ich in allen Bereichen, sei es Lebensmittel, Elektronik oder Kosmetik etc…
    Über meine Email Adresse kann man mich immer kontaktieren.

    Antworten
  17. Ich glaube, ihr macht hier grad alle einen Denkfehler. Das ist keine Seite, wo man sich bewerben, sondern ausschließlich informieren kann. Wenn ihr Produkttester werden möchtet, solltet ihr euch an die oben genannten Unternehmen wenden (ShopDoc, Club der Produkttester). Aber hier zu schreiben, man würde gerne Produkttester werden, ist ehrlich gesagt recht sinnlos, sorry. Und nochmal fürs Verständnis: Für Amazonprodukttests kann man sich nicht bewerben, dafür wird man ausgewählt. Nichts für ungut, aber ihr müsst mal den Text genauer lesen, vor allem auch das, was drin steht, verstehen und umsetzen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar