Erfahrungen mit Jugl App

Gerade in der j√ľngeren Vergangenheit haben immer mehr Menschen das Ziel f√ľr sich entdeckt, ein Einkommen neben dem Beruf zu erwirtschaften. Das Internet bietet in dieser Hinsicht freilich einiges an M√∂glichkeiten. Eine dieser Optionen ist die Nutzung der Smartphone-App Jugl, die sich anbietet, um Wartezeiten beim Arzt, in der Bahn oder an der Bushaltestelle produktiv zu nutzen.

Wie bei allen Angeboten stellt sich allerdings auch bei der Jugl App die Frage, ob sich der Aufwand lohnt und was unter dem Strich dabei herausspringt.

Wie funktioniert die Jugl App?

Bei Jugl handelt es sich um eine Smartphone-Applikation, die sowohl f√ľr das iPhone als auch f√ľr alle g√§ngigen Android-Ger√§te im jeweiligen App-Store verf√ľgbar ist. Im Grunde genommen ist Jugl dabei wie eine Werbe-Community konzipiert, die darauf ausgelegt ist, dass die teilnehmenden User leicht Geld im Internet verdienen k√∂nnen.

Sobald die Jugl-App installiert ist und die Registrierung mit den obligatorischen personenbezogenen Daten abgeschlossen ist, kann es auch schon losgehen, um √ľber das Ansehen von Werbung, das Platzieren von Annoncen oder die Erledigung kleinerer Auftr√§ge Provisionen zu verdienen.

Zwar ist die Nutzung der Jugl-App auch alleine m√∂glich und durchaus lukrativ, ihr volles Potential entfaltet die App jedoch erst durch den Aufbau eines eigenen Netzwerks, da jeder User ebenfalls anteilig an den Provisionen beteiligt wird, die die Mitglieder seines Netzwerkes verdienen.

Der Aufbau des User-Netzwerkes funktioniert ganz einfach √ľber die¬†Weiterempfehlung¬†der App an Freunde, Verwandte und Bekannte. Um den Prozess zu vereinfachen, stellt die Jugl-App bereits Schnittstellen zu Facebook, Whatsapp sowie zur SMS-Funktion bereit. Sobald die eingeladenen User die App selbst nutzen und ihrerseits wiederum neue Nutzer einladen, wird es richtig interessant, da die Provisionsbeteiligung √ľber mehrere Ebenen funktioniert.

Alternative: Meinungsumfragen beantworten und Geld verdienen

Bezahlte Online-Umfragen sind Befragungen zu unterschiedlichen Themen, bei denen die Meinung oder die Vorlieben der Teilnehmer abgefragt werden. Da die Beantwortung der Fragen Zeit kostet, wird im Gegenzug vom ausf√ľhrenden Unternehmen eine Verg√ľtung angeboten. Damit soll der zeitliche Aufwand der Teilnehmer f√ľr die Beantwortung der Fragen entsch√§digt werden.

Top 3 Anbieter von bezahlten Umfragen:

AnbieterAuszahlungArt der AuszahlungTest
Myiyo ab 20 ‚ā¨PaypalTestzum Anbieter
MeinungsOrtab 2,5 ‚ā¨PayPal, ProdukttestsTestzum Anbieter

Auf welche Weise kann ich mit der Jugl App Geld verdienen?

Möglichkeit 1: Werbung bei Jugl App anschauen und Geld verdienen

Um Provisionen einzustreichen, gibt es bei Jugl prinzipiell drei M√∂glichkeiten. Den L√∂wenanteil macht dabei das¬†Anschauen von Werbeanzeigen¬†aus, wobei das blo√üe Ansehen durch den Initiator der jeweiligen Werbekampagne mit einem bestimmten Betrag verg√ľtet wird.

Sobald die entsprechende Annonce f√ľr eine zuvor definierte Zeitspanne von in der Regel 5-10 Sekunden angesehen und dies per Klick auf ein Pop-up best√§tigt wurde, wird die¬†Verg√ľtung¬†in der plattforminternen Kunstw√§hrung Jugl auf dem Nutzerkonto gutgeschrieben.

Ein sogenannter Jugl entspricht dabei einem Eurocent. Üblich sind bei der Betrachtung von Werbeanzeigen Provisionen in Höhe von 1-3 Jugl.

Möglichkeit 2: Durch Such- und Rechercheaufträge bei Jugl Geld verdienen

Besonders deutlich wird der interaktive Netzwerkcharakter der Jugl App anhand der zweiten gro√üen Provisionsquelle, der¬†Minijobs¬†und¬†Rechercheauftr√§ge. Diese Auftr√§ge sind in der Regel schnell erledigt und laufen meist nach dem gleichen Muster ab. Stellen Sie sich vor, ein Nutzer der App sucht nach einem sehr ausgefallenen Geschenk f√ľr einen Freund und schaltet √ľber die App gegen Bezahlung eine entsprechende Anzeige.

Haben Sie als Nutzer nun eine z√ľndende Idee, k√∂nnen Sie sich auf die¬†Annonce¬†melden und dabei ein paar Jugles abstauben. Die Bezahlung ist bei diesen Auftr√§gen sehr individuell und h√§ngt stark davon ab, ob es sich um eine einfache Frage oder einen aufw√§ndigeren Suchauftrag eines Gesch√§ftskunden handelt.

Erfahrungsgemäß heißt es bei gut bezahlten Rechercheaufträgen aber schnell sein, denn diese sind meist bereits kurz dem Erscheinen auf der Plattform vergeben.

M√∂glichkeit 3: Mit dem Netzwerkeffekt mit der Jugl App Geld verdienen

Der dritte Weg ist auch der f√ľr sich genommen lukrativste, denn auch f√ľr jeden neu geworbenen Nutzer werden Jugl-User belohnt. Derzeit liegt die Verg√ľtung bei 100 Jugl, also genau einem Euro pro Person. Interessant ist dieser Punkt nat√ľrlich aufgrund des Netzwerkeffekts, da jeder weitere Nutzer, der wiederum seinerseits Nutzer einl√§dt, den passiven Verdienst √ľber die Provisionsbeteiligung exponentiell einsteigen l√§sst.

Ein Tipp f√ľr alle, die auf etwas h√∂here Provisionen im Rahmen von etwa 10 Prozent aus sind, ist die Aktivierung der Premium-Mitgliedschaft f√ľr einmalig drei Euro. Notwendig ist dieser Schritt aber keinesfalls.

Fazit

Auch wenn der Verdienst am Anfang nicht √ľppig ausf√§llt, so steigert sich dieser durch eigenes Zutun und flei√üiges Einladen neuer Nutzer schnell merklich. Insbesondere, wer einen gro√üen Freundes- und Bekanntenkreis hat oder ein begnadeter Netzwerker ist, f√ľr den ist die App in jedem Fall einen Blick wert, zumal der Arbeitsaufwand in einem solchen Fall minimal ist.

Auch in puncto Datenschutz gibt es bei dem in Deutschland ans√§ssigen Unternehmen nichts auszusetzen, zumal sich dieses an die strengen Regularien des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) halten muss.

Damit ist garantiert, dass die hinterlegten personenbezogenen Daten nicht an unbefugte Dritte weitergereicht werden. Positiv hervorzuheben ist auch die schnelle und reibungslose Auszahlung der angesammelten Punkte auf das hinterlegte Bankkonto, binnen drei bis f√ľnf Werktagen. Anlass zur Kritik gibt h√∂chstens die etwas hoch angesetzte Auszahlungsgrenze von 5.000 Punkten (50 ‚ā¨).

Du hast noch offene Fragen? Dann schreib uns einen Kommentar!

Quellen:

Bild: Mariia Boiko/shutterstock.com

Dmitry Poborchiy

Dmitry Poborchiy

B. Eng.

Dmitry ist der Gr√ľnder von Bonexo. Nach seinem Studium ist er selbst√§ndig geworden und besch√§ftigt sich jetzt mit der Optimierung von Finanzen f√ľr mehr Netto vom Brutto.

Diese Webseite wird durch User finanziert. Einige Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und √ľber diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. F√ľr dich ver√§ndert sich der Preis nicht.

Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.