Gebrauchte Kleidung und Schuhe verkaufen

Der ein oder andere wird es kennen: Wenn die Kleiderberge im Schrank √úberhand nehmen und alles nur noch weiter nach hinten geschoben wird, wird es Zeit, einmal ordentlich auszumisten.

In die Altkleidersammlung m√∂chte man die Sachen nicht geben, schlie√ülich ist alles noch gut erhalten und kann dadurch noch etwas einbringen. Den Gang in den n√§chsten Second-Hand-Laden oder auf den Flohmarkt erspart man sich dabei, wenn man seine gebrauchte Kleidung und seine getragenen Schuhe ganz einfach online verkauft.

Kleiderpakete verkaufen und Zeit sparen

Wer keine Designer- oder teure Markenkleidung an den Mann bringen m√∂chte, kann seine No-Name-Kleidung praktischerweise zu Paketen zusammenfassen. Diese sind im besten Fall nach Gr√∂√üen sortiert und beziehen sich wenn m√∂glich auch auf eine jeweilige Saison, also etwa Sommer oder Winter. Solche Pakete k√∂nnen sehr gut √ľber¬†Auktionsportale¬†oder auch Online-Flohmarktseiten zum Festpreis angeboten werden.

Das gute ist dabei, dass man viel Kleidung auf einen Schwung los wird. Gerade wer zum Beispiel auch noch von der Verwandtschaft und Familie aussortierte Kleidung zugesteckt bekommt, erleichtert sich so den Verkauf von einer gro√üen Anzahl an Kleidungsst√ľcken.

Alternative: Meinungsumfragen beantworten und Geld verdienen

Bezahlte Online-Umfragen sind Befragungen zu unterschiedlichen Themen, bei denen die Meinung oder die Vorlieben der Teilnehmer abgefragt werden. Da die Beantwortung der Fragen Zeit kostet, wird im Gegenzug vom ausf√ľhrenden Unternehmen eine Verg√ľtung angeboten. Damit soll der zeitliche Aufwand der Teilnehmer f√ľr die Beantwortung der Fragen entsch√§digt werden.

Top 3 Anbieter von bezahlten Umfragen:

AnbieterAuszahlungArt der AuszahlungTest
Myiyo ab 20 ‚ā¨PaypalTestzum Anbieter
MeinungsOrtab 2,5 ‚ā¨PayPal, ProdukttestsTestzum Anbieter

Beim Verkauf der Kleidung die Geb√ľhren im Blick behalten

Die Vielzahl an Verkaufsplattformen speziell f√ľr gebrauchte Kleidung und Schuhe ist mittlerweile gro√ü. Ebenso gro√ü k√∂nnen aber auch die Unterschiede bei den Geb√ľhren sein. Neben Einstellgeb√ľhren k√∂nnen auch Verkaufsprovisionen anfallen. Daher ist es in jedem Fall ratsam, vorab ein wenig zu vergleichen, wo es sich wirklich lohnt, seine Garderobe zum Verkauf anzubieten.

Dabei gilt es aber auch immer abzuw√§gen, wo die gr√∂√üere Nachfrage herrscht. So mag die Online-Auktionsplattform Hood g√ľnstiger sein als ebay, daf√ľr jedoch wird den eigenen Angeboten bei ebay jedoch gr√∂√üere Aufmerksamkeit zuteil, was die Verkaufschancen erh√∂ht. eBay bekommt 10% vom Verkaufspreis.

Designerware bietet die besten Verdienstmöglichkeiten

√úber Second-Hand-Designerschn√§ppchen freuen sich alle. Daher ist die Nachfrage nach dieser Art Kleidung und Schuhen besonders gro√ü. Hier kann es sich durchaus lohnen, nach einem Second-Hand-Laden vor Ort Ausschau zu halten und die Ware dort anzubieten. Alternativ gibt es auch viele Online-Shops, die sich auf getragene Designerware spezialisiert haben, darunter rebelle.com und secondglam.com.

Aufgrund der anspruchsvollen Kundschaft werden hier jedoch auch entsprechend hohe Erwartungen an die zu verkaufenden Artikel gestellt. Wenn der eigene Artikel diesen entspricht, warten jedoch wirklich lohnende Verdienstm√∂glichkeiten auf den Verk√§ufer.

Wo lassen sich Kleidung und Schuhe am besten gebraucht verkaufen?

Webseiten f√ľr Ankauf von Klamotten

Eine beliebte Anlaufstelle f√ľr K√§ufer und Verk√§ufer ist kleiderkreisel.de. Hier sind vor allem junge K√§uferinnen auf der Suche nach g√ľnstigen Modeschn√§ppchen. Gute Chancen hat man daher mit gefragten Marken wie H&M, Zara oder Mango. Einen √§hnlichen Charme hat auch m√§dchenflohmarkt.de als Fashion-Marktplatz, f√ľr vor allem moderne und junge Mode.

Und auch auf momox-fashion.de lassen sich ausrangierte Schuhe und nicht mehr getragene Kleidungsst√ľcke zu¬†Geld machen. Und auch auf kleiderkorb.de kann man sein Gl√ľck versuchen und Kleidung sowie Schuhe diverser Marken anbieten.

Sinnvoll ist es immer, vorher ein wenig durch das Sortiment zu st√∂bern, um einen √úberblick √ľber die allgemeine Preisstruktur zu erhalten. Die besten Verkaufschancen hat man, wenn man sich an die allgemeine Preisgestaltung h√§lt und nicht zu teuer f√ľr die jeweilige Seite anbietet.

Wer durch den Verkauf von Kinderkleidung schnell Geld verdienen m√∂chte, sollte sich an daf√ľr spezialisierte Verkaufs-Plattformen halten, so wie mamikreisel.de. Hier hat man die besten Chancen, auf Kundschaft zu sto√üen, die auch wirklich gezielt nach Kleidung f√ľr ihre Kinder sucht. Auf gemischten Verkaufsplattformen gehen die eigenen Angebote sonst schnell unter.

Flohmarkt-Apps f√ľr Verkauf von Klamotten

Auch bei den Apps gibt es mittlerweile¬†verschiedene Anbieter, √ľber die man seine nicht mehr gewollte Garderobe zu Geld machen kann. Zu diesen Apps geh√∂ren u.a. Stuffle und Shpock.

√Ąhnlich dem Prinzip der Ebay-Kleinanzeigen nachempfunden, l√§dt man Bilder der Kleidung und Schuhe hoch, beschreibt diese und legt selbst einen Preis fest.

Hier geht es vor allem darum, K√§ufer aus der N√§he anzusprechen. Diese holen die Ware dann selbst ab, man muss sie also nicht aufwendig verpacken und versenden. Gerade deshalb kann es auch hier wieder lohnenswert sein, gr√∂√üere Kleider-Pakete zusammenzustellen.

Insbesondere an Kinderkleidung in g√ľnstigen Paketen sind viele Eltern interessiert. Kinder wachsen schnell aus ihrer Garderobe heraus, da sind Eltern froh, wenn sie gleich einen Satz neuer Klamotten auf einmal nachkaufen k√∂nnen.

In der Familie rundfragen

Wer seine eigene gebrauchte Kleidung bereits erfolgreich losgeworden ist, kann sich an die Familie halten. Es findet sich eigentlich immer jemand, der dankbar ist, etwas Platz im Schrank im zu bekommen und die aussortierte Kleidung sogar kostenlos abgibt, bevor er sich selbst die M√ľhe mit einem Verkauf machen muss.

FAQ:

Wo kann man gebrauchte Klamotten und Schuhe verkaufen?

Gebrauchte Klamotten verkauft man am besten auf speziellen online Plattformen: kleiderkreisel.de, ebay-kleinanzeigen.de, shpock.com, momox-fashion.de

Du hast noch offene Fragen? Dann schreib uns einen Kommentar!

Quellen:

Bild: ivastasya/shutterstock.com

Dmitry Poborchiy

Dmitry Poborchiy

B. Eng.

Dmitry ist der Gr√ľnder von Bonexo. Nach seinem Studium ist er selbst√§ndig geworden und besch√§ftigt sich jetzt mit der Optimierung von Finanzen f√ľr mehr Netto vom Brutto.

Diese Webseite wird durch User finanziert. Einige Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und √ľber diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. F√ľr dich ver√§ndert sich der Preis nicht.

Artikel zum Thema:

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.