Produkttesterin bei Freundin Trendlounge werden

Produkttests werden immer beliebter. Kein Wunder, denn die Zahl der Anbieter ist inzwischen unüberschaubar. Und jeder Hersteller verspricht, das beste Produkt auf dem Markt anzubieten.

Deshalb gibt es Produkttests, welche das Testen in Vorfeld ermöglichen. Auf diese Weise kann jeder Konsument vor dem Kauf herausfinden, ob das zu testende Produkt zur Person passt oder nicht. Diese werden auf bestimmten Plattformen zur Verfügung gestellt und ermuntern zur Anmeldung.

Produkttester-Portale

AnbieterAuszahlungArt der AuszahlungTest
MeinungsOrtab 2,5 €PayPal, ProdukttestsTestzum Anbieter
swagbucksab 5 €Amazon, Paypal und eGutscheine, ProdukttestsTestzum Anbieter

Die Freundin Trendlounge im Test

Eines dieser Testportale ist die Freundin Trendlounge. Dabei handelt es sich um eine Community, auf der man regelmäßig Produkte zu den Themen Beauty, Lifestyle und Genuss testen kann.

Von leckerer Schokolade bis zu praktischen Küchengeräten, in der Freundin Trendlounge ist für jeden etwas dabei.

Registrierung

Um die Produkte testen zu können, muss man sich zunächst registrieren. Denn nur registrierte Mitglieder haben die Möglichkeit, den Service in vollem Umfang zu nutzen. Dazu ist zunächst ein Klick auf den Button Menü erforderlich. Damit gelangt man auf die Hauptseite, wo man den Button Jetzt anmelden anklicken kann.

Hier muss man sich einen Benutzernamen überlegen. Anschließend trägt man die E-Mail Adresse ein, legt ein Passwort fest und ergänzt die persönlichen Daten wie Name, Anschrift, Geburtsdatum und Familienstand.

Es folgt ein kleiner Persönlichkeitstest, sowie weitere persönliche Angaben wie zum Beispiel zum monatlichen Einkommen. Der Anbieter weist darauf hin, dass diese Fragen wahrheitsgemäß zu beantworten sind, da sich die Testprodukte an bestimmte Zielgruppen richten.

Nun muss man noch den allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) und den Datenschutzrichtlinien zustimmen und auf den Button Speichern klicken. Und schon kann es losgehen.

Was kann getestet werden?

Sobald man sich angemeldet hat, findet man eine Übersicht über bereits abgelaufene Projekte und aktuell laufende Projekte, auf die man sich noch bewerben kann. Wenn man sich für ein Projekt entschieden hat, füllt man erneut einen Persönlichkeits-Fragebogen aus und sendet diesen ab. Wie bei den meisten Test-Communities wird auf diese Weise eine Zielgruppe zusammengestellt, welche für das Testen des jeweiligen Produkts in Frage kommt.

Der Vorteil in der Trendlounge: Das Ergebnis wird sofort angezeigt. Du erfährst also sofort, ob Du zum Testen des Artikels in Frage kommst. Für gewöhnlich fällt die erste Bewerbung immer positiv aus und der Bewerber bekommt den ersten Artikel umgehend zugeschickt. Dieser kann dann nach Lust und Laune ausprobiert beziehungsweise getestet werden.

Das getestete Produkt darf man selbstverständlich behalten. Alle weiteren Projekte werden dagegen etwas kritischer vergeben. So ist es sehr wahrscheinlich, dass man bei allen weiteren Projekte keine Zusage bekommt. Die Begründung ist immer dieselbe: Sie passen nicht in die Zielgruppe. Der Anbieter fügt dieser Benachrichtigung immer die Meldung hinzu, dass man jederzeit die Möglichkeit hat, sich für ein anderes Projekt zu bewerben oder an einer der Umfragen teilzunehmen.

Lohnt sich die Teilnahme?

Die Projekte sind überschaubar und werden in der Regel wöchentlich veröffentlicht. In Anbetracht der Tatsache, dass man nicht für alle Projekte in Frage kommt, lohnt sich die Teilnahme nur dann, wenn man sich damit zufrieden gibt, sporadisch und nur ab und an ein Produkt zu testen.

Allerdings bietet die Freundin Trendlounge auch weitere attraktive Aktionen an. So kann man beispielsweise an Gewinnspielen teilnehmen oder nützliche Rezensionen von anderen Usern lesen. Man hat darüber hinaus die Möglichkeit, sich mit anderen Mitgliedern innerhalb der Community auszutauschen und kann raffinierte Rezepte nachkochen.

Alles in allem handelt es sich um eine nette Community, deren Mitgliedschaft kostenlos ist die Teilnahme sehr viel Spaß macht.

Du hast noch offene Fragen? Dann schreib uns einen Kommentar!

Quellen:

Bild: Dudarev Mikhail/shutterstock.com

Dmitry Poborchiy

Dmitry Poborchiy

B. Eng.

Dmitry ist der Gründer von Bonexo. Nach seinem Studium ist er selbständig geworden und beschäftigt sich jetzt mit der Optimierung von Finanzen für mehr Netto vom Brutto.

Diese Webseite wird durch User finanziert. Einige Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Artikel zum Thema:

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.