eBesucher – Mit Klicks online Geld verdienen!

Bist Du auf der Suche nach einem online Nebenverdienst? Diese und viele weitere Möglichkeiten bietet Dir das Portal eBesucher. Die Plattform eBesucher gehört zu den sogenannten Paid4-Anbietern. Geld verdienen kannst Du mit dem Betrachten von Webseiten und dem Bestätigen von Werbemails. Wie das genau geht, erklären wir Dir in unserem Beitrag.

Welches Prinzip steckt hinter der Plattform ebesucher? 

Die Webseite eBesucher startete 2002 als Plattform für Besuchertausch und Mailtausch. Mittlerweile bietet eBesucher aber auch verschiedene Möglichkeiten, um in Heimarbeit über das Internet Geld zu verdienen. Das Portal finanziert sich über Werbesponsoren. Die bezahlen dafür, dass eBesucher für ihre Webseiten Besucher anwirbt.

Wer bei eBesucher Geld verdienen möchte, ruft dann über Werbemails, über Klick-Anzeigen oder über einen vollautomatisierten Stream, die sogenannte Surfbar, die Webseiten der Werbetreibenden auf. Für jede Aktion gibt es Punkte, welche die Nutzer gegen Geld eintauschen können. Die Registrierung bei ebesucher ist kostenfrei, ein Aktivitätszwang besteht nicht. 

Alternative: Meinungsumfragen beantworten und Geld verdienen

Bezahlte Online-Umfragen sind Befragungen zu unterschiedlichen Themen, bei denen die Meinung oder die Vorlieben der Teilnehmer abgefragt werden. Da die Beantwortung der Fragen Zeit kostet, wird im Gegenzug vom ausführenden Unternehmen eine Vergütung angeboten. Damit soll der zeitliche Aufwand der Teilnehmer für die Beantwortung der Fragen entschädigt werden.

Top 3 Anbieter von bezahlten Umfragen:

AnbieterAuszahlungArt der AuszahlungTest
Myiyo ab 20 €PaypalTestzum Anbieter
MeinungsOrtab 2,5 €PayPal, ProdukttestsTestzum Anbieter

Wie kann man bei ebesucher Geld verdienen? 

Zunächst musst Du Dich auf der Webseite von eBesucher registrieren. Anschließend werden einige Interessen abgefragt. Das soll sicherstellen, dass Du nur Werbung erhältst, die Dich interessiert. Geld verdienen kannst Du anschließend auf mehreren Wegen:

Surfbar

Dabei handelt es sich um ein Tool, das automatisch im Hintergrund Deines Browsers läuft. Du gibst die URL der Surfbar in ein Browserfenster ein. In diesem Fenster bekommst Du die Webseiten der Werbebetreibenden angezeigt. Betrachtest Du die Webseite für eine festgelegte Zeitspanne, erhältst Du Punkte.

Paidmails

Du bekommst Werbemails, die Du per Klick auf einen Link bestätigen musst. Dafür erhältst Du Punkte, die Du später in Geld umwandeln kannst.

Klick-Anzeigen

Diese Funktion ist sehr simpel. Hier wirst Du pro Klick auf eine Anzeige, nach dem Du auf einer weiteren Webseite landest, bezahlt .

Referral-System

Wirbst Du Freunde an, wirst Du an ihrem Verdienst beteiligt. Außerdem steht es Dir frei, Dich an Bonusaktionen der Sponsoren zu beteiligen und auf diese Weise Deinen Verdienst zu steigern. 

Pro Haushalt oder pro Firma darf nur ein Account angelegt werden. Du darfst zwar mehrere Surfbars gleichzeitig aufrufen, musst aber jeweils eine eigene IP nutzen. Die Nutzung der Surfbar auf Servern untersagt ebesucher. 

Wie viel kann man bei ebesucher verdienen? 

Bezahlt wirst Du bei eBesucher zunächst in Punkten. Wie viele Punkte es für das Betrachten von Webseiten über die Surfbar gibt, ist recht unterschiedlich. Hast Du 95.000 dieser Punkte erzielt, entspricht das umgerechnet 2,00 Euro

Für das Bestätigen von Werbemails erhältst Du sogenannte Mailpunkte, kurz MTP. Pro Mail gibt es im Durchschnitt 10 MTP. 1.190 MTP entsprechend 1,00 Euro. Pro bestätigter E-Mail verdienst Du also etwa 1 Cent.

Die Provision im Referral-System beträgt 8 Prozent am Verdienst direkt geworbener Referrals und 5 Prozent für Referrals, die wiederum von Deinen Freunden geworben werden.

Wie wird man bei ebesucher ausbezahlt? 

Eine Auszahlung kannst Du beantragen, sobald Du ein Guthaben von 2,00 Euro erreicht hast. Dein Guthaben ist im Mitgliederbereich einsehbar. Die Auszahlung erfolgt auf Dein Bankkonto oder wahlweise auf Deinen PayPal-Account. In der Regel werden Auszahlungsanforderungen innerhalb von sieben Werktagen bearbeitet. Webmaster können ihre verdienten Punkte alternativ auch gegen Werbung und Traffic für ihre Webseite eintauschen. 

Was sind Vor- und Nachteile von ebesucher? 

Die Plattform eBesucher beschränkt ihr Angebot nicht auf den deutschsprachigen Raum, sondern ist international tätig. Einzige Voraussetzung zur Teilnahme ist ein Internetanschluss. 

Weitere Vorteile:

  • übersichtliche Webseite
  • einfache Registrierung
  • für Benutzer kostenlos
  • keine Aktivitätsverpflichtung
  • Du kannst selbst auswählen, wie viele Paidmails Du erhalten möchtest
  • Du kannst Deine Interessen angeben und bestimmte Werbeangebote ausschließen
  • passiver Verdienst über Surfbar möglich
  • die Teilnahme an Bonusaktionen und Umfragen von Sponsoren ist freiwillig
  • eigene API für Surfbar
  • Möglichkeit für Besuchertausch und Mailtausch 
  • niedrige Auszahlungsgrenze
  • schnelle Auszahlung

Nachteile:

  • Umrechnung von Punkten in Euro ist nötig
  • der Umrechnungswert ist erst nach der Registrierung im Mitgliederbereich einzusehen

Ist ebesucher seriös? 

eBesucher ist einer der ältesten und der größten Paidmailer in Deutschland. Betreiber ist die TurboAd GmbH, ein in Deutschland ansässiges Online-Marketing-Unternehmen. Für die Surfbar wurde sogar eine eigene Anwendungsschnittstelle (API) entwickelt, auf die inzwischen auch andere Anbieter zurückgreifen.

Die Werbesponsoren stammen aus der ganzen Welt. Nach eigenen Angaben hat eBesucher bereits mehr als eine Million Euro an seine Mitglieder ausbezahlt. Die übersichtlich gestaltete Webseite, der ausführliche FAQ-Bereich, ein aktives Online-Forum und verständlich formulierte AGB lassen ebenfalls auf ein seriöses Angebot schließen.

Fazit

Nach unserer Erfahrung können wir Dir eBesucher mit gutem Gewissen empfehlen. Es handelt sich um eine große und bewährte Plattform aus dem Paid4-Bereich. Webmaster haben die Möglichkeit, für ihre Seiten zu werben, Nutzer können auf einfache Weise nebenbei Geld verdienen.

Über die Surfbar funktioniert das sogar vollkommen passiv und ohne eigenen Aufwand. eBesucher eignet sich daher für alle, die in Heimarbeit beim Surfen im Internet einen kleinen Nebenverdienst erzielen möchten.

Quellen

Bild: ©shutterstock – oatawa

Dmitry Poborchiy

Dmitry Poborchiy

B. Eng.

Dmitry ist der Gründer von Bonexo. Nach seinem Studium ist er selbständig geworden und beschäftigt sich jetzt mit der Optimierung von Finanzen für mehr Netto vom Brutto.

Diese Webseite wird durch User finanziert. Einige Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.