Coinsurfer – Im Internet surfen und Bitcoins verdienen!

Es gibt viele Möglichkeiten, wie man im Internet Geld verdienen kann. Eine davon bietet das Portal coinsurfer. Bei coinsufer.eu kannst Du ganz einfach durchs Surfen im Internet und über die Nutzung einer Surfbar Bitcoins verdienen. Wie das genau geht, erklären wir Dir in unserem Beitrag.

Wer steckt hinter der Plattform coinsurfer? 

Die Plattform wird von Marcel Gaas aus Hankensbüttel betrieben. Der Firmensitz befindet sich in Deutschland. Coinsurfer.eu nutzt die API von eBesucher, ein Portal, das als die größte Anlaufstelle für Besucher- und Mailtausch in Deutschland gilt. Bei der eBesucher Surfbar handelt es um eine einfache Online-Anwendung, über die Du Webseiten aufrufen kannst. Die Surfbar startet nach Aufruf einer URL und blendet für eine gewisse Zeit verschiedene Webseiten ein. Für das Betrachten dieser Webseiten bekommst Du Bitcoins.

Wie kann man bei coinsurfer Geld verdienen?

Surfen im Internet

Um über coinsurfer Geld zu verdienen, musst Du Dich zunächst auf der Webseite anmelden. Außerdem brauchst Du entweder ein Xapo Wallet oder ein Bitcoin Wallet. Nach der Anmeldung findest Du rechts oben in der Navigationsleiste den Link “Surfbar”. Klickst Du diesen an, öffnet sich ein weiteres Browserfenster. Unter dem Punkt “Entdecken” werden Dir hier verschiedene Webseiten von Werbetreibenden angezeigt.

Geld bekommst Du für das reine Betrachten dieser Webseiten. Die Gutschrift der Tauschpunkte erfolgt nach einer Besuchszeit von etwa 20 bis 45 Sekunden. In regelmäßigen Abständen lädt die Surfbar neue Seiten, für die Du wiederum Tauschpunkte gutgeschrieben bekommst.

Du kannst auch mehrere Surfbars gleichzeitig nutzen. Dabei braucht allerdings jede Surfbar ihre eigene IP. Das heißt, Du kannst zum Beispiel eine Surfbar über Deinen Computer und eine auf dem Smartphone laufen lassen. Beachte dabei aber, dass eBesucher den Betrieb von VPN und Servern untersagt.

Freunde werben

Deine Verdienstmöglichkeiten kannst Du verbessern, wenn Du Freunde zu coinsurfer einlädst. Die Plattform belohnt die Gewinnung neuer Nutzer mit einer Provision an deren Verdienst. 

Alternative: Meinungsumfragen beantworten und Geld verdienen

Bezahlte Online-Umfragen sind Befragungen zu unterschiedlichen Themen, bei denen die Meinung oder die Vorlieben der Teilnehmer abgefragt werden. Da die Beantwortung der Fragen Zeit kostet, wird im Gegenzug vom ausführenden Unternehmen eine Vergütung angeboten. Damit soll der zeitliche Aufwand der Teilnehmer für die Beantwortung der Fragen entschädigt werden.

Top 3 Anbieter von bezahlten Umfragen:

AnbieterAuszahlungArt der AuszahlungTest
Myiyo ab 20 €PaypalTestzum Anbieter
MeinungsOrtab 2,5 €PayPal, ProdukttestsTestzum Anbieter

Wie viel kann man bei coinsurfer verdienen? 

Wie viel Geld Du mit coinsurfer verdienen kannst, hängt vom aktuellen Bitcoinpreis ab. Es gibt daher auch keinen festen Wert.

Fest steht dagegen, wie viel Provision Du bekommst, wenn Deine Freunde coinsurfer nutzen. Das sogenannte Referalsystem besteht aus zwei Ebenen. Auf der ersten Ebene wirst Du mit 5 Prozent am Umsatz Deiner Freunde beteiligt, auf der zweiten Ebene mit 2 Prozent.

Wie wird man bei coinsurfer ausbezahlt? 

Die Umrechnung von Tauschpunkten erfolgt immer am Folgetag zwischen 18 und 20 Uhr. Das bedeutet, wenn Du am 10. eines Monats Punkte verdienst, werden diese am 11. des Monats zwischen 18 und 20 Uhr in Satoshi getauscht. Eine Auszahlung kannst Du beantragen, wenn Du mindestens 0,001 Bitcoin eingenommen hast. Dein Guthaben siehst Du in Deinem Nutzerbereich.

Was sind Vor- und Nachteile von coinsurfer? 

Der größte Vorteil von coinsurfer ist das einfache System. Ohne großen Aufwand kannst Du über die Surfbar einige Euro im Monat hinzuverdienen. Weitere Vorzüge:

  • einfache und unkomplizierte Aufmachung der Webseite
  • Webseite in deutscher und englischer Sprache verfügbar
  • SSL-Verschlüsselung
  • FAQ-Bereich
  • Plattform nutzt die bewährte eBesucher-Surfbar

Ein Nachteil sind die bereits erwähnten spärlichen Informationen auf der coinsurfer.eu Webseite. Die AGB enthalten die wichtigsten Fakten, fallen allerdings sehr knapp aus. Wer sich näher über Surfbars und deren Funktionsweise informieren möchte, muss die Seite von eBesucher aufrufen. 

Ist coinsurfer seriös? 

Die Plattform coinsurfer setzt auf eine stabile und bewährte API. Bislang haben sich 15.059 Nutzer angemeldet. Nutzerbewertungen im Netz bestätigen zudem eine zügige und zuverlässige Auszahlung. Wenn die Informationen und AGB auf der Webseite selbst auch etwas spärlich ausfallen, ist coinsurfer.eu als seriöses Angebot zu bewerten.

Fazit

Aus unserer Erfahrung können wir Dir coinsurfer weiter empfehlen. Die Plattform eignet sich für alle, die beim Surfen im Internet nebenbei etwas Geld verdienen möchten. Dabei ist es von Vorteil, wenn Du Dich vorher schon einmal mit Bitcoins auseinandergesetzt hast. Ein Bitcoin oder Xapo Wallet ist für die Auszahlung Deines Guthabens Voraussetzung.

Quellen

Bild: ©shutterstock – oatawa

Dmitry Poborchiy

Dmitry Poborchiy

B. Eng.

Dmitry ist der Gründer von Bonexo. Nach seinem Studium ist er selbständig geworden und beschäftigt sich jetzt mit der Optimierung von Finanzen für mehr Netto vom Brutto.

Diese Webseite wird durch User finanziert. Einige Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.