Amazon Flex – Liefere Pakete aus und verdiene Geld damit!

Immer mehr Menschen bestellen ihre Wunschprodukte bei Amazon. Das Unternehmen hat deshalb einen neuen Weg für die Lieferung der vielen Pakete geschaffen. Mit Amazon Flex ist es auch Dir als Privatperson möglich, in deiner Freizeit als Lieferant mit Amazon Flex Geld zu verdienen. Wie das genau funktioniert, erfährst Du in unserem Beitrag.

Wie funktioniert Amazon Flex? 

Mit Amazon Flex arbeitet das Unternehmen seit etwa vier Jahren mit Privatleuten als Lieferpartner zusammen. Fast jeder kann nach der Anmeldung und Registrierung bei Amazon als Lieferant in seiner Freizeit Geld verdienen. Mit dem eigenen Auto holen die Partner die Pakete an den unterschiedlichen Standorten aus den Verteilzentren von Amazon ab. Sie liefern die Päckchen dann vor Ort an die Kunden von Amazon aus.

Alles was man dafür braucht, ist ein Auto und ein Smartphone. Die Aufträge kommen über eine App, die auf unterschiedlichen Smartphones installiert werden kann. Über die App laufen alle organisatorischen Details. Der Lieferpartner gibt sein Interesse für Liefer-Blöcke ab und sichert sich so die Arbeitszeit. Amazon Flex kann so die Zustellung hervorragend planen. Am Ende rechnet das Unternehmen nach verrichteter Arbeit den Verdienst über die App ab.

Welche Vorteile bietet Amazon Flex? 

Als registrierter Lieferpartner kannst Du flexibel arbeiten. Du kannst Deine Zeiten frei einteilen und so an sechs möglichen Tagen in der Woche ein gutes Einkommen generieren.

Amazon Flex ist ein ausgesprochen anpassungsfähiges System bei der Zustellung von Paketen. Es spielt seine Vorteile für beide Partner aus. Das Unternehmen Amazon kann beweglich mit seinem Aufkommen an Paketen umgehen. Fallen etwa zu einer bestimmten Zeit sehr viele Pakete an, greift das Unternehmen per App schnell auf die Hilfe von seinen zahlreichen Partnern für die Zustellung zurück. 

Alternative: Meinungsumfragen beantworten und Geld verdienen

Bezahlte Online-Umfragen sind Befragungen zu unterschiedlichen Themen, bei denen die Meinung oder die Vorlieben der Teilnehmer abgefragt werden. Da die Beantwortung der Fragen Zeit kostet, wird im Gegenzug vom ausführenden Unternehmen eine Vergütung angeboten. Damit soll der zeitliche Aufwand der Teilnehmer für die Beantwortung der Fragen entschädigt werden.

Top 3 Anbieter von bezahlten Umfragen:

AnbieterAuszahlungArt der AuszahlungTest
Myiyo ab 20 €PaypalTestzum Anbieter
MeinungsOrtab 2,5 €PayPal, ProdukttestsTestzum Anbieter

 

Was sind die Voraussetzungen für Amazon Flex Fahrer? 

  • Als Fahrer für Amazon Flex musst Du mindestens 18 Jahre alt sein.
  • Du musst über einen gültigen Führerschein verfügen, der in Deutschland ausgestellt wurde.
  • Ein eigenes Auto und ein Smartphone gehören auch dazu.
  • Du musst zuverlässig sein und das mit einem polizeilichen Führungszeugnis auch belegen können.

Natürlich musst Du Zeit mitbringen. Denn bei Amazon Flex arbeitest Du in Blöcken. Das sind stets vier Stunden am Stück. Als selbstständiger Liefer- und Kurierfahrer musst Du außerdem ein Gewerbe anmelden.

Wie viel verdient man mit Amazon Flex? 

Auf der Website wirbt Amazon Flex damit, dass ein Verdienst von bis zu 25 Euro pro Stunde möglich ist. Dabei handelt es sich aber nicht um einen garantierten Wert. Im Einzelnen hängt der Verdienst bei Amazon Flex davon ab, wie viele Pakete Du auslieferst.

Wesentlich näher an der Realität ist aus diesem Grund der Verdienst pro Schicht bzw. pro Block. Dieser liegt laut Erfahrung von Amazon Flex Fahrern bei bis zu 64 Euro. Ein Block ist vier Stunden lang. Damit liegt der Verdienst in der Stunde bei Amazon Flex bei rund 16 Euro. Zum Vergleich: Paketzusteller bei Wettbewerbern verdienen rund 12 Euro pro Stunde.  

Wie wird man Amazon Flex Lieferpartner?  

1. Registrierung  

Um Dich zu registrieren, gehst Du auf der Website https://flex.amazon.de auf Erste Schritte. Dort suchst Du die Region, in der Du zustellen willst und beantwortest ein paar Fragen. Wird Deine Region nicht angezeigt, lässt Du Dich unter “Meine Region ist nicht hier” auf eine Warteliste setzen. Amazon Flex meldet sich dann bei Dir. 

Du musst die Bundesnetzagentur darüber informieren, wenn Du als selbstständiger Lieferpartner von Amazon Pakete befördern willst. Dafür füllst Du ein Formblatt aus welches Du ebenfalls auf der Website von Amazon Flex findest.  

2. App herunterladen  

Für die Amazon Flex App brauchst Du ein ganz übliches Smartphone. Die App ist für Android und für iOS vorhanden.

3. Account erstellen 

Wenn Du Dich für Amazon Flex registrierst, musst Du ein Konto für Dich erstellen. Ganz einfach kannst Du dafür Dein bereits bei Amazon bestehendes Konto verwenden. Du kannst Dir aber auch ein neues Konto bei Amazon erstellen. Das kannst Du dann für Amazon Flex nutzen. Allerdings musst Du Dich auf ein Konto beschränken. Mehr als ein Flex-Konto kannst Du allerdings nicht erstellen.  

4. Dokumente hochladen 

Für die vertrauensvolle Zusammenarbeit benötigt Amazon Flex ein paar Dokumente von Dir. Dazu gehört ein in Deutschland ausgestellter Führerschein, dessen Vor- und Rückseite als Dokument hochgeladen werden muss. Wichtig ist außerdem polizeiliches Führungszeugnis, welches nicht älter sein darf als 90 Tage.

Hochgeladen werden die Dokumente auf der Website von Accurate, dem externen Partnerunternehmen. Dort forderst Du eine E-Mail mit einem Link zum Hochladen an. Stammst Du aus einem EU-Land, lädst Du auch eine Ausweiskopie hoch. Wenn nicht, musst Du Dich durch das Hochladen einer Kopie Deiner Aufenthaltsgenehmigung autorisieren.  

5. Schicht wählen und loslegen 

Deine Schichten, sie heißen bei Amazon Flex auch Blöcke, kannst Du auf zwei verschiedene Arten festlegen. Entweder trägst Du Deine Verfügbarkeit im Kalender der Amazon Flex-App ein. Dann bekommst Du Zustellblöcke für diese Termine angeboten. Bevor diese Blöcke ablaufen, musst Du sie annehmen oder sie ablehnen.

Du kannst aber auch auf die Funktion verfügbare Blöcke prüfen gehen. Dort nimmst Du für Dich passende freie Tagesangebote an. Diese werden bis zu 24 Stunden vor dem Start eines Blocks öffentlich gemacht. Nimmst Du ein solches Angebot an, schickt Dir Amazon Flex in der App eine Bestätigung.

Fazit

Amazon Flex bietet Dir ein interessantes Job-Modell. Hier arbeitest Du flexibel und bleibst dabei Dein eigener Chef. Du bestimmst selbstständig, wie oft Du als Zusteller von Paketen Geld verdienen möchtest. So kannst Du Dir einen attraktiven Zusatzverdienst sichern. Wenn Du möchtest, kannst Du bei Amazon Flex auch in Vollzeit arbeiten. Von Montag bis Samstag kannst Du zu jeder Zeit reagieren behältst So stets die Kontrolle über Deinen Zeitplan.

FAQ:

Wie funktioniert Amazon Flex?

Bei Amazon Flex kannst Du dich als Privatperson registrieren und Pakete an Amazon Kunden ausliefern.

Wie viel verdient man mit Amazon Flex?

Bei Amazon Flex verdient man 25€ in der Stunde.

Du hast noch offene Fragen? Dann schreib uns einen Kommentar!

Quellen:

Bild: m.mphoto/shutterstock.com

Dmitry Poborchiy

Dmitry Poborchiy

B. Eng.

Dmitry ist der Gründer von Bonexo. Nach seinem Studium ist er selbständig geworden und beschäftigt sich jetzt mit der Optimierung von Finanzen für mehr Netto vom Brutto.

Diese Webseite wird durch User finanziert. Einige Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Artikel zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.