Nebenjob als Umzugshelfer: Stundenlohn, Voraussetzungen

Wer Umzugshelfer für den stressigen und anstrengenden Umzug beschäftigt, der verhilft Studenten und anderen Arbeitssuchenden zu einem lukrativen Nebenjob.

Falls Sie als Umzugshelfer arbeiten möchten, können sich bei einer Firma bewerben oder Sie melden sich bei Privatleuten, die Helfer suchen.

Ist man als Umzugshelfer gegen Schäden versichert?

Profis

Umzugsfirmen sind gegen Schäden versichert. Wenn Ihnen bei einem Umzug eine teure Vase runterfällt, brauchen Sie sich keine großen Gedanken zu machen.

Privatpersonen

Umzugshelfer bei Privatpersonen sind allerdings nicht immer versichert. Es ist nicht sicher, dass Ihre private  Haftpflichtversicherung zahlt, wenn Ihnen bei einem Job für den Sie bezahlt werden, etwas kaputt geht. Am besten klären Sie bei Privatpersonen immer im Vorhinein ab, wie Sie verfahren, wenn etwas passiert. So sind Sie immer auf der sicheren Seite.

Wo findet man Jobs als Umzugshelfer?

Hier finden Sie Jobs als Umzugshelfer:

Wie viel verdient man als Umzugshelfer?

Bei den Profis

Umzugshelfer, die bei Firmen angestellt sind, verdienen relativ viel. Der Preis richtet sich auch danach, wie viel der Umziehende selbst erledigt. Wenn er alle seine Sachen selbst gepackt, die Schränke auseinander gebaut hat und sie auch selbst wieder zusammenbaut, dann verdient der Umzugshelfer nicht viel.

Umzugsfirmen bieten einen breiten Service: Man kann seine Sachen professionell von Umzugshelfern verpacken lassen, sodass nicht das Geringste kaputt gehen kann. Umzugshelfer bauen Schränke auseinander und auch wieder zusammen und können auch Elektrogeräte anschließen (z.B. den Küchenherd).

Wer das ganze Paket wählt, hat mit seinem Umzug wenig Stress, muss aber tief in die Tasche greifen. Der Stundenlohn eines Umzugshelfers wird sich dadurch im Normalfall nicht ändern. Als Angestellter eines Umzugsunternehmens können Sie mit ca. 1800€ bis 2800€ im Monat rechnen.

Als Privatperson

Wenn eine Privatperson Sie einstellt, ist Ihr Lohn Verhandlungssache. Die Auffassungen darüber, wie viel ein Umzugshelfer bekommen sollte, differieren von Stadt zu Stadt. In einigen Städten, besonders im Osten Deutschlands, muss ein Umzugshelfer sich mit einem Stundenlohn von 10 € begnügen, in anderen Städten kann er mit einem Lohn zwischen 10 und 15 € rechnen.

Den Preis für Ihre Hilfe machen Sie am besten von dem Aufwand abhängig, den Sie für einen Umzug einkalkulieren müssen. Wenn jemand aus dem Erdgeschoss mit kleinen und leichten Möbeln wieder ins Erdgeschoss zieht, sollte der Umzugshelfer nicht 15 € Stundenlohn verlangen.

Üblich ist, dass Umzugshelfer ihren Lohn erst nach getaner Arbeit erhalten. Das versteht sich eigentlich von selbst, denn im Voraus lässt sich nur schwer abschätzen, wie viel Zeit der Umzug in Anspruch nehmen wird.

Relocation Specialists – Umzüge ins Ausland

Dieser Job ist weniger als Studenten- oder Nebenjob geeignet, wird aber gut bezahlt und ist durch immer neue Herausforderungen sehr interessant.

Relocation Specialists organisieren komplette Umzüge ins Ausland. Sie sind aber mehr als reine Umzugshelfer oder Möbelpacker. Sie suchen die Wohnung für ihre Kunden aus, erledigen Bankgeschäfte und erleichtern den Anfang in einem fremden Land.

Relocation Specialists kümmern sich aber nicht nur um Deutsche im Ausland, sondern auch um ausländische Kunden, die nach Deutschland ziehen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 Bewertungen, Mittelwert: 4,40 aus 5)
Nebenjob als Umzugshelfer: Stundenlohn, VoraussetzungenLoading...

Quellen

Bild: ©shutterstock – Africa Studio

weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar