Ich brauche Geld: 10 Verdienstmöglichkeiten

„Ich brauche Geld!“ – diesen Gedanken hat schon von uns jeder gehabt. In Geldprobleme kommen die meisten von uns einmal: Situationen, in denen man kurzfristig mehr Geld braucht, als man gerade zur Verfügung hat.

Gerade hier ist guter Rat oft teuer. Wer nicht Geld leihen möchte, sollte die Möglichkeit nutzen, den benötigten Betrag zu verdienen.

Ich brauche Geld! Leihen – ja oder nein?

Wenn Sie in einem finanziellen Engpass sind, haben Sie zwei Möglichkeiten: Geld zu leihen, oder kurzfristig Geld zu verdienen. Grundsätzlich sind Kredite die bequemere Möglichkeit. Sie bringen aber häufig weitere Probleme (Schulden) mit sich.

Wenn Sie in einen finanziellen Engpass geraten, haben Sie entweder zu hohe Ausgaben oder zu geringe Einnahmen. Wenn Sie Ihre Ausgaben, auf die Sie verzichten können, reduzieren können, könnte dies Ihr Problem lösen.

Denken Sie auch darüber nach, aus dem vorhandenen Einkommen Rücklagen zu bilden, die Sie in Zukunft vor Engpässen schützen und sie finanziell besser absichern. Das macht das Leben deutlich ruhiger.

Die 10 besten Verdienstmöglichkeiten nebenbei

Strategie Nr. 1 – ein Aushilfsjob

Hier finden Sie Mini- und Aushilfsjobs in Ihrer Nähe: Mini- und Aushilfsjobs

Jobs sind rar in unserer Welt, und Aushilfsjobs sind sehr begehrt. Viele Menschen sind dringend darauf angewiesen, ihr Einkommen mit einem Nebenjob aufzustocken. Sie werden sich also in den meisten Fällen gegen viel Konkurrenz auf dem Markt behaupten müssen. Lassen Sie sich aber nicht entmutigen, und schauen Sie sich möglichst konsequent an allen Stellen um.

Strategie Nr. 2 – Haushelden

Hier finden Sie Jobs in Ihrer Nähe: Jobs bei haushelden.de

Haushelden bietet nicht nur Putzjobs an – sondern alle Jobs rund um Haushalt und Garten. Sorgen Sie für ein überzeugendes Profil, einige möglichst gute Bewertungen und Sie bekommen schnell Jobs in Ihrer Umgebung.

Strategie Nr. 3 – Trading

Als Daytrader können Sie auch innerhalb kurzer Zeit durchaus ansehnliche Beträge erwirtschaften. Voraussetzung ist dafür allerdings, dass Sie noch ein wenig Geld übrig haben, das Sie zunächst investieren können.

Seien Sie sich aber bewusst, dass Sie unter Umständen auch einiges an Geld verlieren können, je nachdem auf welche Strategie Sie setzen. Wenn Sie bei geringen Risiken bleiben, verdienen Sie etwas weniger, verlieren dafür aber auch weniger. Das nötige Fachwissen können Sie sich nebenbei anlesen.

Strategie Nr. 4 – Streetspotr

Hier klicken: Geld verdienen mit dem Smartphone bei Streetspotr.

Streetspotr ist eine Plattform, auf der Auftraggeber kleine Minijobs, die oft auch von zuhause aus machbar sind, ausschreiben. Das können ganz unterschiedliche Dinge sein, vom Überarbeiten einer Speisekarte eines Restaurants bis hin zu einer kleinen Online-Recherche.

Strategie Nr. 5 – Appjobber

Hier klicken: Geld verdienen mit der App Appjobber.

Auch Appjobber ist eine ähnliche Plattform, die vom Handy aus genutzt werden kann. Kleinere Jobs in ihrer Umgebung werden Ihnen angezeigt, Sie können damit immer wieder einmal Geld verdienen.

Strategie Nr. 6 – Mylittlejob

Hier klicken: Geld verdienen am PC bei Mylittlejob.

Mylittlejob richtet sich vor allem an Studenten und bietet hauptsächlich Jobs am PC. Das reicht von Abschriften bis hin zu Recherchen und Datenpflege und Grafik sowie IT-Gestaltungen. Aufträge werden eingestellt, und können nach der Registrierung gesucht werden. Hier kann man durchaus mehrere hundert Euro für einzelne Jobs verdienen, allerdings wird auch entsprechende Qualität gefordert.

Strategie Nr. 7 – Clickworker

Clickworker ist eine Plattform, die jedem offensteht. Auch hier geht es vor allem um Jobs am PC, kleinere Rechercheaufgaben, Datenpflege, aber auch vieles andere. Sorgen Sie möglichst für gute Bewertungen, dann können Sie häufig auch auf Folgeaufträge bauen.

Strategie Nr. 8 – Patreon

Hier klicken: Bei Patreon Geld bekommen.

Patreon ist eine Plattform für Künstler und Autoren. Wer hier hochwertige digitale Dinge produziert (Bilder, Videos, Musik, hochwertige Textinhalte) kann sich von Sponsoren fördern lassen – entweder mit festen monatlichen Beträgen oder als Vergütung für einzelnes. Die Strategie ist hier sicherlich langfristig, kann aber am Ende zu sehr stabilen, dauerhaften Einnahmen führen. Lohnt vor allem, wenn man künstlerisch oder texterisch etwas anzubieten hat.

Strategie Nr. 9 – Übersetzungen

Übersetzungsjobs finden Sie auf diversen Plattformen, aber auch etwa auf Mylittlejob. Sie müssen dafür kein Übersetzer sein. Übersetzt wird außerdem auch immer nur in die eigene Muttersprache (die sollten Sie im Hinblick auf Rechtschreibung und Grammatik sehr gut beherrschen).

Die Fremdsprache sollten Sie möglichst gut kennen, aber auch Englisch-Deutsch ist eine gesuchte Kombination. Die Verdienstmöglichkeiten sind hier durchaus gut, ab 3 Cent pro Wort können Sie durchaus rechnen, selbst als Einsteiger.

Strategie Nr. 10 – Online handeln

Hier können Sie gebrauchte Sachen verkaufen: eBay, eBay Kleinanzeigen

Ob man Dinge kauft und auf Ebay verkauft, oder ob man einen kleinen Online-Shop eröffnet: Mit Handel verdient man immer noch Geld. Bei Online-Shops haben Sie auch immer die Möglichkeit, Einfach nur Bestellungen anzunehmen und an einen Shop-Partner zur Ausführung weiterzureichen. Diese Strategie lohnt sich in der Praxis recht häufig.

Fazit

Seien Sie sich bewusst, dass Sie mit den meisten Jobs kaum innerhalb von wenigen Tagen große Beträge verdienen können. Dies bietet nur ein Kredit, was neue Schulden für Sie bedeuten würde. Wenn Sie finanzielle Engpässe in Ihrer Zukunft sehen, planen Sie ein wenig voraus und versuchen Sie rechtzeitig, etwas dagegen zu unternehmen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 Bewertungen, Mittelwert: 4,20 aus 5)
Loading...

Quellen

Bild: ©shutterstock – Dean Drobot

Schreibe einen Kommentar

60 Tipps wie man schnell an Geld kommt